MünchnerStiftungsFrühling lockt mit Show, Infos, Action und Inspiration


MünchnerStiftungsFrühling: Münchener Elternstiftung. Foto: ©KlinikClowns

München. – Zum vierten Mal lädt der MünchnerStiftungsFrühling (23. 3. – 29. 3.2019) zum Entdecken, Mitmachen und Anschauen rund um das Thema Stiftung ein.

Anzeige

Zum Auftakt am 23. März lädt das StiftungsForum in der BMW Welt mit Marktständen und einer Speaker’s Corner à la Hydepark ein: Stiftungen kommen dort mit Besuchern in den Dialog. Mitreden darf jede/r und das sagen, was sie/er schon immer mal loswerden wollte. Originell ist auch der Poesiebriefkasten. Dort rein darf alles, getippt, gekritzelt, bildschön kalligrafiert, sinnig und unsinnig. Per „Buchstabengymnastik“ will die Mitmachaktion der BürgerStiftung München die Seelen bewegen. Was im Poesiebriefkasten gelandet ist, wird auf der Poesiebühne verwertet, soll Gefühle von traurig bis lustvoll wecken.

MünchnerStiftungsFrühling. Eugen Biser Stiftung

Im Businesscenter der BMW Welt lädt weiter die St. Dominikus Stiftung Speyer zu „Stiftungstalk „Frauen im Beruf“ ein. Personal-Coach Angela Spangenberg-Struckmeyer referiert über „Starke Frauen – Eine Reise zu mehr Selbstvertrauen“.

Kunst- und Kulturfreundinnen freuen sich auf einen Abend mit Prof. Dr. C. Bernd Sucher „Die Schumanns und Johannes Brahms“. Internationale Künstlerinnen der Stiftung Kick richten einen Recycling-Workshop aus. Die Hypo-Kulturstiftung senkt für die Dauer des Stiftungsfrühlings die Eintrittspreise für die Ausstellung „Samurai. Pracht des Japanischen Rittertums“.

Die BayWa Stiftung widmet sich besonders dem Thema gesunde Ernährung. Geschäftsführerin Maria Thon: „Unsere Stiftung setzt sich sehr stark für mehr Bildung in den Bereichen gesunde Ernährung und Umwelt direkt vor unserer Haustür ein“. Seit zehn Jahren werde ein schulisches Ernährungsbildungsprogramm betrieben, fast jede zweite bayerische Grundschule beteilige sich daran.

Empfehlenswert ist die Projektvorstellung „ KlinikClowns“ der Münchner Elternstiftung. Die KlinikClowns sind in der BMW Welt unterwegs, um für das Projekt zu werben, das Woche für Woche Lachen in die Gesichter kleiner Patienten zaubert.

MünchnerStiftungsFrühling. Foto: © Handicap International Stiftungsfonds

Kinder und Jugendliche lernen die Vielfalt der Stiftungsarbeit kennen. Bei der Peter Maffay Stiftung auf Gut Dietlhofen wartet eine leibhaftige Bisonherde auf neugierige Besucher. Die Schneesport Stiftung schmeißt einen inklusiven Schneesporttag. Wer individuelle Ostereier schmücken will, hat bei der Regine Sixt Kinderhilfe die Möglichkeit dazu. Bei little art werden Pop up-Bilder gebastelt. Die Lithografie-Drucktechnik in der alten Werkstatt im Münchner Künstlerhaus zeigt diese traditionelle Kunst.

MünchnerStiftungsFrühling: Stiftung Horizont mit Jutta Speidel.

Natürlich finden große und kleine Besucher eine Antwort auf die wichtige Frage, was eine Stiftung denn macht und wie viel Stiftung in München eigentlich steckt. Eine ganze Menge nämlich! In der Landeshauptstadt gibt es rund 1000 Stiftungen, 100 davon stellen sich aktiv in der Öffentlichkeit dar, unterstützt von stiftungsnahen Partnern.

Die Bayerische Landesstiftung ist die größte Stiftung des Öffentlichen Rechts in Bayern und wurde 1972 gegründet. Vorstandsmitglied Staatsministerin a.D. Christa Stewens, betont, dass die Stiftung seitdem Projekte wie u.a. das Jüdische Zentrum und das Kinderpalliativzentrum der LMU Großhadern mit 650 Mio. Euro bezuschusst habe.

Catherine Demeter, Erster Vorstand der Edith-Haberland-Wagner Stiftung, freut sich, dass sich diese Stiftung erstmals an der Frühlingsaktion beteiligt. Namensgeberin Edith Haberland-Wagner (1899 – 1996), Erbin der Augustiner-Brauerei, war von legendärer Hilfsbereitschaft und sehr sozial eingestellt. Catherine Demeter: „Unsere Stiftung ist ein Potpourri mit Engagements in vielen Bereichen“, wozu u.a. das Erfüllung letzter Wünsche von todkranken Kindern gehöre, Denkmalschutz, Tierschutz.

Michaela Pichlbauer, Vorständin der Günther Rid-Stiftung für den bayerischen Einzelhandel, liegt die Publikumsveranstaltung zum Thema digitaler Einzelhandel in der Innenstadt der Zukunft besonders am Herzen. Die Stiftung bietet jährlich für über 1000 Einzelhändlerinnen und Einzelhändler kostenfreies Know-how.
Autorin: Doris Losch

Weitere Informationen:
www.muenchnerstiftungsfruehling.de