Hamburg-Mannheimer-Stiftung “Jugend & Zukunft”


Die Jury, unter Vorsitz von Hamburgs Kultursenatorin Prof. Dr. Karin von Welck, hat das Hamburger Projekt "Jamliner" mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Verliehen wurde der Preis in Höhe von 25.000 Euro durch Ministerialdirektorin Dr. Ingeborg Berggreen-Merkel, Leiterin der Abteilung Kultur und Medien. Dr. Ulf Redanz, Vertriebsvorstand der Hamburg-Mannheimer Versicherungs-AG und Vorstandsvorsitzender der Stiftung, gratulierte den GewinnerInnen.

Den zweiten Platz belegte das Projekt "Gegensätze ziehen sich an" aus Montabaur. Die Kita aus Sanitz freut sich über den dritten Preis mit dem Projekt "Quietsch fi(e)del".

Zuvor waren aus 155 Einsendungen elf Förderprojekte ausgewählt, drei von ihnen wurden nun in Hamburg prämiert.

Weitere Informationen:
www.hamburg-mannheimer-stiftung.de

Bildtext: Gruppenbild mit den GewinnerInnen. Foto: Hamburg-Mannheimer-Stiftung: Jugend & Zukunft

(Der Link wurde am 08.11.2008 getestet.)