Ministerpräsident Winfried Kretschmann besucht Ustersbacher Brauerei

Ustersbach. – Eine tolle Sache und Ehrung für eine Brauerei mit Vorzeigecharakter! Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird zu einem kurzen Besuch in der Ustersbacher Brauerei erwartet. Dazu gibt es freilich eine kleine Vorgeschichte.

Und die lautet so: Als die Ustersbacher Brauerei im Juni diesen Jahres in Berlin mit dem Bundesehrenpreis des Ministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ausgezeichnet wurde und in diesem Rahmen auch Winfried Kretschmann als amtierender „Botschafter des Bieres“ sprach, ahnte niemand, dass man sich bereits im Oktober in Ustersbach wiedersehen würde.

Der beliebte Politiker weilt am 12. Oktober in der Region und nimmt dies zum Anlass, sich die prämierte Familienbrauerei näher anzusehen. Klar, das sich dabei der Ministerpräsident insbesondere für den „Grünen Weg der Gelben Marke“ interessiert. Denn Umweltschutz und erfolgreich praktiziertes Energie-Management stehen auch im benachbarten Bundesland ganz oben auf der “Grünen-Agenda”. Ein wesentlicher Grund für Winfried Kretschmann, sich über das zukunftsorientierte Energiekonzept der Ustersbacher Brauerei umfassend zu informieren.

Beispielhaftes Energiemanagement

90% des Strombedarfs erzeugt die Brauerei mittlerweile selbst über Photovoltaik und den Betrieb eines Blockheizkraftwerks mit einem Wirkungsgrad von über 95 %. Durch die Verknüpfung von Kälte- und Wärmebedarf in der Produktion wurde der Bedarf an Primärenergie um 30% gesenkt, was zu einer Einsparung von rund 1500 Tonnen CO2 im Jahr führt. Dies macht in Verbindung mit den Anstrengungen zur Wassereinsparung und Abwasservermeidung die Ustersbacher Brauerei mit ihren 100 Mitarbeitern zu einem Vorzeigebetrieb innerhalb der Branche.

Inhaberin Stephanie Schmid zum Besuch des Ministerpräsidenten: „Umweltschutz ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmensphilosophie. Der Besuch von Herrn Kretschmann ist für uns ein Zeichen großer Wertschätzung unserer Anstrengungen hierfür.“

Der Ministerpräsident wird nach dem Besuch eines Augsburger Unternehmens in Augsburg am Freitag, 12. Oktober 2018 gegen 13.00 Uhr in der Ustersbacher Brauerei eintreffen und dort zu den Gästen sprechen. Die Veranstaltung ist öffentlich, so besteht die Möglichkeit, den geschätzten Politiker direkt und aus der Nähe zu erleben. Angekündigt haben sich außerdem Landtagsabgeordneter Ludwig Hartmann sowie Kreisrat und Landtagskandidat Maximilian Deisenhofer, auf dessen Vorschlag hin der Ministerpräsident die Ustersbacher Brauerei besuchen wird.
(Quelle: Ustersbacher Brauerei)

Weitere Informationen:
www.ustersbacher.com

Titelbild: Die Ustersbacher Brauerei – Vorzeigebetrieb für umweltschonende Getränkeproduktion. Foto: ©Brauerei Ustersbach