Perrier-Jouet: Champagner im Garten Eden

München. – Die verwöhnten Münchner haben es eigentlich nicht anders erwartet: Perrier-Jouet macht mit seiner „Art of the Wild“ nach Miami und Tokio exklusiv in „Munich de Bavière“ Station.

Noch bis incl. 29. Juli lädt die Pop-Up-Location am Münchner Lenbachplatz genusssüchtige Zeitgenossen auf ein – oder mehrere – Gläschen in die Champagnerbar ein.

Während der ersten vier Tage begleitet Zwei-Sternekoch Bobby Bräuer (Restaurant Ess-Zimmer in der BMW-Welt) mit auf die Perrier-Jouet-Qualitäten Blanc de Blancs und Belle Epoque abgestimmten Köstlichkeiten die Gäste. Beispiel: Leicht gebratener Steinbutt mit Currysauce, Erbsenschoten mit Minze, Salat von Rettich und Apfel.

Vorspeise Imperial Kaviar – Rote Bete – Kreuzkümmel – Dillpopcorn. Foto: ©Sonja Herpich – PRD

Den Rahmen für den Event bildet die künstlerische Verschmelzung von digitaler Kunst und wilder Natur des Künstlerduos „Luftwerk“ in Form einer Lichtinstallation. Besonders eindrucksvoll ist der „Keller“ genannte verspiegelte nicht sehr große Raum im 4. Stock des Gebäudes.

Eden_by_Perrier-Jouet. Foto: ©The company is Monsieur L (Julien Leleux)

Im Erdgeschoß empfängt die Gäste ein Dschungel aus wilden, in ihrer ausgeprägten Farbenfreude stark an die ebenfalls sehr farbintensiven Siebziger erinnernden Kunststoffpflanzen – eben „Art of The Wild“.

Das Haus Perrier-Jouet besteht seit genau 200 Jahren. Die Marke gehört zum Sortiment der Pernod Ricard Deutschland GmbH, Köln.

Autorin: Doris Losch

Weitere Informationen:
http://eden-munich.perrier-jouet.com/

 

Titelbild: Dessert Pfirsich – Sauerrahm – Rosmarin – Rosé Champagner. Foto: ©Sonja Herpich – PRD