afa2018 – die 70. und kein bisschen leise

Augsburg. – Die 70er sind die neuen 60er – heißt es in einer Untersuchung über die ältere Generation. Blickt man nun auf die afa, die 1949 an den Start ging und in diesem Jahr in ihr 70. Bestehen eintritt, dann, ja dann erweist sich die aktuelle Messe jugendlicher und gewaltiger denn je.

Die Programmvielfalt strotzt vor Lebenslust, umfasst nahezu alle denkbaren zeitgemäßen Lebensbereiche und hält zudem für alle Generationen – von ganz jung bis hochbetagt und vom Endanwender bis hin zum Profi – Wissens- und Lernenswertes parat. Wir heben aus der thematischen Riesenbandbreite einige Messehöhepunkte hervor.

Zum Auftakt in Halle 1 trifft der Besucher wohl auf eines der wichtigsten Themen. Dort spielt sich im Boulevard der Region ein buntes Stelldichein ab. Dabei führt die „Flaniermeile“ durch die Bayerisch-Schwäbische Heimat. In der Schwabenhalle zeigen die Landkreise Aichach-Friedberg, Augsburg Land, das Schwäbische Donautal und der Bezirk Schwaben, der Landkreis Donau-Ries und weitere nahe gelegene Ausflugsziele, wie schön unsere schwäbische Heimat ist. Ruhebänke laden zum Verweilen ein und erlauben einen Ausblick auf die vielen attraktiven Angebote für Naherholung, Sport, Genuss und Kultur.

Meisterfloristin Beatrix Schaffranka ist auf der afa2018 gewissermaßen für das Schöne zuständig. Ihre liebevolle Gartengestaltung und ihr unermüdliches Plädoyer für die Erhaltung der Bienen sind bewundernswert. Foto: ©Brigitte Karch

Dass die Gartenwelten 2018 in Halle 5, zu den viel geliebten Zielpunkten des afa2018 zählt, versteht sich nahezu von selbst; denn die Sehnsucht nach Frühling, Sonne und farbenprächtigen Pflanzenüberraschungen ist groß. Vom blütenprächtigen Bienengarten über den Biergarten mit seinen frischen Kräutern und leckerem Gemüse, den zitronenduftenden mediterranen Garten, den schwäbisch-exotischen Kunstgarten – eine geniale Antwort auf Trends wie Urban-Farming und Upcycling – bis hin zum bunten, lebendigen Asia-Garten – die individuellen grünen Oasen der afa2018 sind Genuss und vielfältige Anregung in Einem!

Die Besucher erwartet „Augsburg International“ – die Welt zu Gast in Halle 3

Das städtische Büro für Migration, Interkultur und Vielfalt und der Integrationsbeirat der Stadt sind gemeinsam mit rund 20 Partnervereinen und -organisationen vertreten. Neben kulinarischen Genüssen aus Vietnam, Korea, der Türkei, Thailand oder Slowenien gibt es auch Informationen aus erster Hand. Musik und traditionelle Tänze gibt es auf der Bühne von „Augsburg International“. Sehr beliebt sind die täglichen Kochvorführungen zwischen 14 und 15 Uhr, bei denen Spezialitäten der teilnehmenden Vereine zubereitet werden.

Henning und Thilo Könicke, die 3. Generation der familiengeführten afa-Messe, moderierten durch die Pressekonferenz: Die Besucher können sich auf eine afa2018 mit unglaublich vielen spannenden Themen freuen. So etwa aus Modeschauen, Kochworkshops, Solar, die Handwerkergalerie mit Aktions-Forum u.a. mit Modetrends sowie Farb-, Typ- und Outfitberatung. Foto: ©Brigitte Karch

In der großen Spielewelt Games for Families (Halle 6) können sie die neuesten digitalen und analogen Spielen testen. Highlight ist sicher eine Premiere, die das Spielen revolutioniert: In der FPV Arena (“First Person View” = „Ich-Perspektive“) verschmelzen Spiel und Realität. Der Besucher steigt virtuell in die Cockpits von Drohnen und Autos und erlebt mit einer Art VR-Brille spektakuläre Flug- und Fahrmanöver so, als würde er selbst im Cockpit sitzen. Bei diesem neuesten Trend steuern sie das Gerät selbst und sind dank dieser neuenTechnikwirklich mittendrin statt nur dabei.

Auch für die Kleinsten gibt es jede Menge Angebote wie „Hubelino“ (ab 4 Jahren). Das „Clempad“ von Clementoni führt Kinder ab drei Jahren in die multimediale Welt ein, ohne sie den Gefahren des Internets auszusetzen. Neue Brettspiele für alle Altersgruppen und die ganze Familie runden das umfassende Angebot ab.

 

Das afa-Maskottchen ist diesmal ein Fuchs. Das schlaue Tier symbolisiert, dass alle afa-Messe-Besucher schlauer nach Hause gehen – angesichts der unglaublichen afa-Messe-Themenvielfalt, Information und Beratung scheint das keine übertriebene Interpretation! Foto: ©Brigitte Karch

 

Im wechselnden Turnus bereichern Sonderthemen das Messeangebot: Insgesamt vier Sonderthemen zeigt die afa2018 an zwei bzw. vier Tagen in Halle 7. Zum Auftakt präsentiert die AutoSchau Augsburg bis einschließlich Dienstag viele Neuheiten, parallel dazu findet die 2. Auflage der Energiemesse RENEXPO meets afa statt. Auf das 2. afa-Wochenende (14. und 15. April) dürfen sich Tierfreunde ganz besonders freuen: Die Heimtiermesse HausFreunde zeigt ein deutlich größeres Angebot als noch bei der Premiere 2017. Gleichzeitig stellt die Präsentation SportRegion Schwaben ein breites Angebot von der Sportakrobatik über das Bogenschießen bis hin zu aktuellen Trendsportarten vor.
(Quelle: afa-Messe/bk)

Weitere Informationen:
www.afa-messe.de

Titelbild: Foto: ©afa-messe