GMH: Apfel-Quark-Maske zum Selbermachen

Bonn. – Äpfel aus heimischen Regionen schmecken nicht nur sehr gut, auch äußerlich angewendet sind sie eine wahre Wellnesskur für die Haut. Bei Hautunreinheiten und trockener Haut hilft eine selbstgemachte Apfel-Quark-Maske.

Neben den für die Haut wohltuenden Vitaminen und Antioxidantien, enthält das Fruchtfleisch auch Zink, das Pickeln und Mitessern zu Leibe rückt.

Und so wird’s gemacht: Zwei Esslöffel Quark oder Joghurt mit einem Esslöffel Honig zu einer Paste zusammen mischen. Einen Apfel in dünne Scheiben schneiden. Die Paste auf das Gesicht auftragen und die Apfelscheiben darauf legen. 15 Minuten einwirken lassen. Abschließend mit warmen Wasser abwaschen.
(Quelle: GMH)

 

Weitere Informationen:
www.gruenes-medienhaus.de


Titelbild: Wellness-Tag: Äpfel sind ein echtes Anti-Aging-Mittel. Foto: ©GMH