Wohltätigkeits-Auktion für “152 – Kunst macht Schule”


"Wir sind begeistert über dieses Vertrauen in das Projekt. So können wir mit vollem Elan mit der Umsetzung an den ersten Schulen starten", bedankte sich Birgit Schimming, Geschäftsführerin des Kunstclubs Hamburg und Initiatorin von "152 – Kunst macht Schule" bei allen Käufern am Ende der Auktion.

Insgesamt 39 zeitgenössische Werke wurden durch Dr. Katharina Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein, Sotheby’s in Hamburg, versteigert. Mit einer Patenschaft drei Hamburger Unternehmen Bankhaus Wölbern, Engel&Völkers Projektmanagement International und SMC-Partner von 5.000 Euro wird der ergänzende Kunstunterricht einer Schulklasse für ein Jahr finanziert.

Hintergrund
Ziel des Kunstclub Hamburg ist es, Jugendliche im schulischen Bereich an die Kunst heranzuführen. Im Rahmen eines Pilotprojektes mit einigen Ganztagsschulen in Hamburg will man die Kreativität, das Verständnis für zeitgenössische Kunst sowie die Lust am Ausstellungsbesuch wecken und fördern.

Weitere Informationen:
www.kunstclub-hamburg.de/15quadrat

(Der Link wurde am 05.01.2008 getestet.)

Bild: Wohltätigkeits-Auktion für "152 – Kunst macht Schule"