Netzwerk Nachbarschaft: Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung – Gewinnen Sie den Nachbarschafts-Oskar von Janosch!


Lebensmittelverschwendung ist ein Skandal. Jeder kann etwas dagegen tun und genießbares Essen vor dem Müll retten – und dabei noch attraktive Geld- und Sachpreise gewinnen. Und: den Nachbarschafts-Oskar von Janosch!

Nachbarschaften in ganz Deutschland machen mobil gegen die Verschwendung von Ressourcen und organisieren die kostenlose Verteilung geretteter Lebensmittel an Anwohner.

Auf neudeutsch heißt das natürlich „Foodsharing“. Die 2012 gegründete Bewegung findet mehr und mehr Anhänger. Via foodsharing.de kann jeder, ob Privatperson oder Firma, genießbares Essen, das nicht mehr gebraucht wird, weitergeben.

Gerettet werden kann z.B. Essen, das vor einem Urlaub aus dem Kühlschrank aussortiert wird, genießbare Lebensmittel mit kürzlich abgelaufenem Verbrauchsdatum, Selbstgebackenes, das etwa nach einer Geburtstagsfeier übrigbleibt, zu viel Gekauftes, Glaskonserven, Dosen …

Foodsharing im kleinen persönlichen Rahmen betreibt z.B. das Projekt „Machwatt“ vom Beginenhof in Essen. Dort kochen im Café des Mehrgenerationenhauses Nachbarinnen regelmäßig für sich und andere mit „geretteten“ Lebensmitteln.

Der Wettbewerb „Die schönsten Nachbarschaftsaktionen 2017“ zeichnet auch Foodsharing-Initiativen aus.
Autorin: Doris Losch

Weitere Informationen:
www.netzwerk-nachbarschaft.de
www.foodsharing.de


Titelbild:
Lebensmittel auf der Theke im Beginenhof in Essen. Foto: © Netzwerk Nachbarschaft/Paula Hildebrand