Kulturpreisträgerin Ute Patel-Missfeldt schmückt Neuburger Krippenweg mit Art-Deco Krippe

 

 

Der Fantasie, Materialwahl und Gestaltung der jeweiligen Weihnachtskrippe sind keine Grenzen gesetzt. Einen besonderen künstlerischen Höhepunkt dürfte beispielsweise das Geschäft „Ideenquell“ in der Rosenstr 102, unterhalb des Residenzschlosses, bieten. Denn die Seiden- und Porzellanmalerin, Fachbuchautorin sowie Gründerin der weltweit größten Hutverkaufsschau Mut zum Hut: die Kunst- und Kulturpreisträgerin Ute Patel-Missfeldt stellt dort eine von ihr kreierte Weihnachtskrippe mit handgefertigten Krippenfiguren aus.

 

Bildunterschrift (o.): Krippenfiguren, gefertigt von Ute Patel-Missfeld

Im Gegensatz zu sonst üblicherweise verwendeten Materialien für eine traditionelle Krippe wie Ton und/oder Holz setzt Ute Patel-Missfeldt auf hochwertiges Papier. Die Krippe im Geschäft „Ideenquell“ ist aus weißem Papier gefertigt und mit Gold und Schwarz bemalt. Auch der sie umgebende Wald ist goldfarben auf weißem Papier. Die im Stile von Art-Deco ungewöhnlich schöne Krippe umgibt eine Schäfchenherde, deren Schwarz gelocktes Haarkleid ebenfalls aus Papier besteht.

Eine Auswahl der Figuren der Art-Deco-Krippe, kreiert von Ute Patel-Missfeld

Die Figuren zeichnen sich durch ihre filigrane Strahlkraft aus. In puristischem Stil gefertigt, geraten die Krippenfiguren aus weißem Papier mit Schwarz und Gold bemalt zu einzigartigen Kunstwerken. Alle Figuren sind von der Künstlerin handsigniert, ihre Höhe beträgt etwa 35 cm und – was besonders reizvoll ist – alle Figuren kann man auch als Bildmotive erwerben!
Weitere Informationen: isabel.patel@gmx.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen:
www.neuburger-weihnacht.de

Titelbild: Drei Engelmotive, gefertigt von Ute Patel-Missfeld ©