Frauenmuseum Bonn: 25. Kunstmesse – Forum der weiblichen Kunstszene

Ein weitere Höhepunkt: Der erneut ausgelobte Valentine Rothe Preis wird zur Messeeröffnung an drei Nachwuchskünstlerinnen verliehen.Einmal mehr wird das Publikum selbst zur Jury und ermittelt während des Messebesuches die diesjährige Publikumspreisträgerin. Die Vergabe findet zum Abschluss der Messe statt. Alle Künstlerinnen sind vor Ort.

Zum Auftakt der dreitägigen Veranstaltung (vom 13. bis 15. November 2015) referiert Ursula Theißen vom Frauenkulturbüro NRW über das Thema „Frauen in Kunst und Kultur – Zwischen neuem Selbstbewusstsein und Quotenforderungen“. Im Anschluss diskutieren im Rahmen eines Podiumsgesprächs Ute Pauling, Journalistin WDR/ARD; Luzia Sassen, Galeristin Bonn/Köln; Dr. Arta Valstar-Verhoff, Kunsthistorikerin und Kuratorin; Susanna Neunast, Künstlerin und Preisträgerin des Valentine Rothe Preises 2012 sowie Marianne Pitzen, Direktorin Frauenmuseum Bonn. Es moderiert: Dr. Klaudia Nebelin, Pressesprecherin Frauenmuseum Bonn.

Danach erfolgt die Eröffnung durch Marianne Pitzen, Direktorin Frauenmuseum Bonn mit Dank an Renate Hendricks (MdL) und die Vergabe des Valentine Rothe Preises durch Priv. Doz. Dr. Valentine Rothe. Musikalisch wird die Eröffnung mit Flötenmusik von Andrea Will begleitet.

Teilnehmende Künstlerinnen:

Magdalena Abele (nominiert für den VRP), Rosalinde Bakker, Heike Becker, Astrid Bergmann, Annette Besgen, Karin Rosemarie Bleser, Petra Brinkschmidt, Liilá Choi, Marie-Josée Comello, Cornelia Enax, Karin Feuchtinger, Silke Frosch, Wendy Hack, Sabine Hagedorn, Martina Hamrik, Andrea Hillen, Magdalena Hohlweg, MARIOLA Maria Hornung, Pascale Hussong-Renz, Heike Iserlohe, JOHannaS, Sonja Kalb, Susanne Kamps, Kristina Kanders, Anja Kleemann-Jacks, Petra Knauer, Nicola Köchel, Gisela Krause, Tanja Krause (nominiert für denbVRP), Sabine Krüger, Manuela Krug, Anette Lenzing, Yvonne Lötz, KatrinbLühmann, Hanne Neß, Anastasiya Nesterova, Katerina Omelchuk (nominiert fürvden VRP), Youn-Ok Ou, Carola Paschold, Weiqun Peper-Liu, Dorothee Pfeifer,cSusanne Pillmann (nominiert für den VRP), Elke Reis, Anna-Katharina Rintelen, Marianne Roetzel, Cornelia Rohde, Sibylle M.Rosenboom, Simone Rosenow, Inna Rust, Daniela Schweinsberg, Helen Shulkin, Rike Stausberg, Larissa Strunowa-Lübke, Zsuzsa Szvath, Andrea Temming, Zoe Toms, Martina Unterharnscheidt, Nina Urlichs, Karin Waldmann, Mechthild Wallrath-Karcher, Natalia Wehler, Sieglinde Weindl, Mirjam Wingender (nominiert für den VRP), Sarah-Victoria Winter (nominiert für den VRP), Katja Zander (nominiert für den VRP)

Gruppen: DominArs:

Susanne Beringer, Birgit Brinkmann-Grempel, Barbara Ring, Fünfbettzimmer GmbK: Martina M.Altmann, Sandra Beyer, Natja Jander, Karin Mühlwitz, Daniela Schneider

Die Hamburgerinnen:

Katharina Holstein-Sturm, Lillemor Mahlstaedt, Johanna Wunderlich

Weitere Informationen:
www.frauenmuseum.de