Jessica Pratt beim Abschlusskonzert von Neue Stimmen


Zwölf Operntalente aus neun Nationen arbeiteten beim 6. Internationalen Meisterkurs Neue Stimmen der Bertelsmann Stiftung eine Woche lang mit renommierten Dozenten an ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit, gesanglichen Interpretation und Bühnenpräsenz. Die Kammersängerinnen Katia Ricciarelli und Ute Trekel-Burckhardt sowie die Kammersänger Francisco Araiza und Siegfried Jerusalem lehrten in Gütersloh gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter des Meisterkurses Professor Gustav Kuhn die talentierten Sängerinnen und Sänger.

Zum Abschlusskonzert waren über 300 Gäste erschienen "Unter den Sängern sind alle Kontinente vertreten, viele verschiedene Sprachen und Religionen. Das zeigt einfach, wie schön eine globale Welt sei kann". Mit diesen Worten eröffnet Liz Mohn, Präsidentin des Gesangwettbewerbs Neue Stimmen, das Abschlusskonzert des Meisterkurses.

Koloratursopranistin Jessica Pratt mit "Befreit" von Richard Strauss und Mezzosopranistin Jurgita Adamonyte mit "Voi che sapete" aus Mozarts "Le nozze di figaro" zählten zu den Höhepunkten des Abschlusskonzerts in der Bertelsmann Stiftung.