Bonner Frauenmuseum mit 21. Kunstmesse


Noch bis zum 20.November 2011 präsentieren 95 jurierte Künstlerinnen zeitgenössische Kunst verschiedener Genres und Stilrichtungen auf 3000 qm Ausstellungsfläche. Die Besucher erleben die Künstlerinnen hautnah und können sich umfassend über deren Werke informieren und diese auch käuflich erwerben.

Zur abendlichen Eröffnungsveranstaltung wurde bereits zum 6. Mal der Valentine-Rothe-Preis verliehen. In diesem Jahr gehen der 1.Preis an Ekaterina Ezhkova (1.000 Euro), der 2.Preis an Andrea Flemming (600 Euro) und der 3.Preis an Eveline Mürlebach (400 Euro).

Zugelassen für die Bewerbung waren Künstlerinnen ab einschließlich Jahrgang 1976. „Dies ist ein Preis, den ich an die Generation meiner Enkelinnen verleihen möchte“, so Valentine Rothe, die Stifterin. Im Rahmen eines internen Vorauswahlverfahrens waren sieben Kandidatinnen für den Preis nominiert: Ekaterina Ezhkova (Kiel), Anne Fischer (Nürnberg), Andrea Flemming (Halle), Susanne Kiesewetter (München), Eveline Mürlebach (Bonn), Verena Rempel (Höchberg) und Almut Ruepp (Köln).

Weitere Informationen:
www.frauenmuseum.de

Bildunterschrift: Ekaterina Ezhkova. Kinder der 50-er. Tempera auf Öl, 140×120.

(Der Link wurde am 19.11.2011 getestet.)