rem: Dr. Ellen Kühnelt stellt ihr Kinderbuch “Der große Alexander” vor


Das Büchlein ist ein ansprechender Ausstellungsführer, der für Kinder im Alter ab etwa acht Jahren geeignet ist und auch große Leser überraschen wird. In lebhafter Sprache wird auf einfache spielerische Weise alles Wissenswerte rund um Alexander den Großen und die historischen und kulturgeschichtlichen Begebenheiten seiner Zeit dargestellt.
Die Idee für das Kinderbuch hatten die beiden Mannheimer Wissenschaftlerinnen Ellen Kühnelt und Nicola Crüsemann. Vor etwa einem Jahr, als erste Überlegungen zum Kinderbegleitprogramm entwickelt wurden, entstand der Wunsch, einen umfassenden Ausstellungsführer auch für das junge Museumspublikum anzubieten. Er sollte das anspruchsvolle Fachwissen der Archäologen für interessierte und wissensdurstige Kinder in verständlicher Form vermitteln.

Die Texte stammen von Ellen Kühnelt. Sie sind in leicht verständlichem Stil verfasst und bieten zahlreiche bildliche und vergleichende Anknüpfungspunkte, um dem jungen Leser die Welt vor 2300 Jahren begreifbar zu machen. Der Rostocker Grafiker Matthias Dettmann entwickelte anhand des Textes fröhliche bunte Illustrationen. 50 Farbfotos zeigen ausgewählte Objekte aus der Mannheimer Ausstellung und geben dadurch einen repräsentativen Querschnitt der Schau wieder. Finanziert wird das Projekt von der Curt-Engelhorn-Stiftung für die Reiss-Engelhorn-Museen.

Die Ausstellung "Alexander der Große und die Öffnung der Welt" ist noch bis zum 21. Februar im Museum Weltkulturen D5 der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim zu sehen.

Weitere Informationen:
www.alexander-der-grosse-2009.de
www.rem-mannheim.de

Bildtext: Dr. Ellen Kühnelt (Detailaufnahme). © CES, Foto: Eva Gramlich

(Die Links wurden am 17.10.2009 getestet.)