Frauen. Eine Ausstellungsreihe der Arbeitsgemeinschaft Landpartie


Zu allen Zeiten und aus den unterschiedlichsten Beweggründen standen Frauen "ihren Mann" – in Haus und Hof, als Erzieherinnen, Handwerkerinnen oder Künstlerinnen. Das Bezirksmuseum Dachau präsentiert die Ausstellung "Seine Frau stehen" – Frauen zwischen Anpassung und Gleichberechtigung

Ihre Lebensleistungen fanden meist im Stillen statt und werden in den Geschichtsbüchern kaum erwähnt. Erst die Frauenforschung der letzten 25 Jahre hat unsere Wahrnehmung für die weibliche Hälfte der Gesellschaft geschärft.

Die Arbeitsgemeinschaft Landpartie – Museen rund um München widmet deshalb in diesem Jahr – zum 90. Jahrestag des Frauenwahlrechts den Frauen ein gemeinsames Ausstellungsprojekt.

Der Zyklus von mehreren Ausstellungen beginnt im Bezirksmuseum Dachau mit "Seine Frau stehen". Die Sonderausstellung gibt einen Überblick über die Frauenbewegung, zeigt Aspekte des sich wandelnden Frauenbildes, des weiblichen Selbstverständnisses und Selbstwertgefühls.
Ein Exkurs zur Hose, dem männlichsten aller Kleidungsstücke, verdeutlicht den Kampf der Geschlechter um Freiheit und Macht. Lebendig gestaltet werden die Biographien von fünf Frauen-Persönlichkeiten des 18. bis 20. Jahrhunderts, die einen Bezug zu Dachau und der Region haben. In Hörstationen erzählt jede einzelne, was es zu ihrer Zeit hieß "seine Frau zu stehen": die Baderin und Hebamme Anna Maria Magdalena Braun (um 1740 – 1792), die Adelige und Frauenrechtlerin Victorine von Butler-Haimhausen (1811 – 1902), die Kurbadbesitzerin Amalie Hohehester (1826 – 1878), die Hochstaplerin Adele Spitzeder (1832 – 1895) und die Schauspielerin Agnes Straub (1890 – 1941).
Quelle: dachauer-galerien-museen

Die Ausstellungsreihe der Arbeitsgemeinschaft Landpartie – Museen rund um München 2008 setzt sich fort mit:

Bauernhofmuseum Jexhof
Frauen schreiben: G’schichten vom Land.
Schriftstellerinnen und das ländliche Milieu
und 12. Juni bis 31. Oktober 2008

Gemäldegalerie Dachau
Anna Klein (1883–1941) und andere Künstlerinnen in Dachau um 1900
und 4. Juli bis 28. September 2008

Stadtmuseum Fürstenfeldbruck
Electrine und die anderen. Künstlerinnen 1700 – 2000
und 10. Juli bis 2. November 2008

Museum Starnberger See
"Weibliches" im Museum Starnberger See- Eine Sonderausstellung in einer Dauerausstellung
und 2. August bis 26. September 2008

Schlossmuseum Ismaning
Frauen: Arbeit. Industrielle Frauenarbeit auf dem Dorf
und 11. Oktober bis 9. November 2008

Kallmann – Museum Ismaning
Zeitläufe – Maria Munz-Natterer zum 80. Geburtstag
und 17. Oktober bis 14. Dezember 2008

Weitere Informationen:
www.dachauer-galerien-museen.de
www.jexhof.de
www.stadtmuseumffb.de
www.museum-starnberger-see.de
schlossmuseum.ismaning.de
www.kallmann-museum.de

Bild: Schauspielerin Agnes Straub (1890 – 1941)

(Die Links wurden am 16.07.2008 getestet.)