20. „Mut zum Hut“ mit „schmuck durch Schmuck“ – von Kopf bis Fuß auf Eleganz eingestellt

Neuburg an der Donau. – Ute Patel-Missfeldt, Gründerin und Organisatorin der Mut zum Hut Verkaufsschau mit „schmuck durch Schmuck“ gewährt zur 20-jährigen Jubiläumsseranstaltung schon mal vorab einen kleinen Einblick in des unglaublich vielfältige Hut- und Schmuckangebot

Zur 20. „Mut zum Hut“-Verkaufsschau mit „schmuck durch Schmuck“ (vom 28.09. bis 30.09.2018) präsentieren über 100 Aussteller aus der Region, Deutschland und Europa, darunter etwa 70 Modistinnen und Hutmacher, ein unglaublich breit gefächertes Angebot von 15.000 Hüten in unendlichen Variationen, Farben, Formen und dekorativen Elementen. Die Schmuck-Designer bieten exquisite Pretiosen. Hinzu kommen außergewöhnliche Accessoires wie Taschen, Shawls, Lederhandschuhe, Knöpfe und mehr.

Da ist etwa Hutmacher Thomas Klatte aus Ecuador. Seine exquisiten, Hand geflochtenen Panamahüte für Damen und Herren sind beeindruckende Beispiele hochwertigster Hutmacherkunst.

Hand geflochtener Damen-Panamahut; Modell von Thomas Klatte
Hand geflochtener Herren-Panamahut; Modell von Thomas Klatte

 

 

 

 

 

 

 

 

Accessoires für Schuhe von Cleekiss

 

Im Accessoires-Bereich punktet beispielsweise Cleekiss. Die noch junge Firma (gegründet 2010 in Barcelona) fertigt Schuhe, die mit „angeklickten“, dekorativen Elementen (den sogenannten Cleekiss) von der Schuhträgerin optisch verändert werden können.

 

Goldschmiedearbeit von WolkenBlau

 

Unter dem Label WolkenBlau agieren drei befreundete Goldschmiedinnen. Ihre handgearbeiteten Schmuckstücke fertigen sie aus recyceltem Silber und Gold, kombiniert mit Edelsteinen, Perlen, anderen Naturmaterialien sowie Email oder Porzellan. Die besonderen Unikate werden in den traditionellen Goldschmiedetechniken wie Sägen, Feilen, Bohren, Fräsen, Löten, Schmieden, Gießen und – mit viel Erfahrung und Liebe zum Detail – gefertigt.
Autorin: Brigitte Karch

Weitere Informationen über das attraktive Rahmenprogramm vom Pre-Opening mit den Dresdner Salon-Damen, Soroptimist International Deutschland und Schirmherren Fritz Wepper bis hin zur Hutmacher und Modistenmeister Andreas Nuslan, „Die große Modenschau“ und Sonderausstellungen Sammlung Philippi „Hut ab zum Gebet“ sowie „Fotomalerei“ von Prof. Dr. Vallabh J. Patel (1934-2017) finden Sie auf:

www.mutzumhut.de

Titelbild: Ohne Hut öffentlich nie anzutreffen Ute Patel-Missfeldt (r.), Tochter Isabel Patel, die tatkräftig mit für die Ablauforganisation sorgte ; die Jugend trägt wieder Hut! (Foto (c): Volker Möller); Panamahut für Damen, Modell: Thomas Klatte aus Ecuador sowie Goldschmiedearbeit von Wolkenblau.