BBV: Frauenherzen schlagen anders – Männerherzen auch

Im Rahmen des Kreisbäuerinnen-Seminars haben Landesbäuerin Anneliese Göller und die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml die fünfte Gesundheitsoffensive der Landfrauen in Herrsching gestartet.

Die Zahl der Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen nimmt zu. Von den 65.000 Deutschen, die jährlich an Herzinfarkt sterben, sind 55 Prozent Frauen, darunter auch viele jüngere. Landesbäuerin Anneliese Göller betonte: „Bisher werden diese Erkrankungen als klassische Männerkrankheit gesehen. Die Aufklärung zur Vorbeugung, zu den Ursachen und auch zu den Therapien ist auf Männer abgestimmt. Frauenherzen werden anders krank und leiden auch anders als Männerherzen, deshalb wollen wir über beide Seiten aufklären.“ Ab Herbst führen die Landfrauen deshalb in ganz Bayern Informationsveranstaltungen, bei denen sie das Augenmerk auf die Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen legen. Die Gesundheitsministerin Huml hat die Schirmherrschaft für die Gesundheitsoffensive übernommen.

Weitere Informationen:
www.bayerischerbauernverband.de

Titelbild: Frauenherzen schlagen anders – Männerherzen auch: Landfrauen starten neue Gesundheitsoffensive. Foto: © BBV