KGS: Sehprobleme im Herbst: Keine Frage des Alters


Es geht nicht nur um ältere Menschen, die unter Fehlsichtigkeit leiden und damit die Verkehrssicherheit gefährden. Vielmehr haben Studien gezeigt, dass in den Industrieländern 20 bis 30 Prozent aller Kurzsichtigen ihre Fehlsichtigkeit im jungen Erwachsenenalter zwischen 18 und 30 Jahren bekommen. Der Führerscheinsehtest kann da schon Jahre zurückliegen.

Zusätzlich steigt ab dem 40. Lebensjahr das Risiko, am Grünen Star zu erkranken, der Stück für Stück das Gesichtsfeld einschränkt. Eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung beim Augenarzt sowie die rechtzeitige Behandlung mit Medikamenten können hier die Fahrtüchtigkeit erhalten. Zudem sollte man sich auf „Nachtblindheit“ untersuchen lassen und sich gegebenenfalls vom Augenoptiker eine spezielle Brille anfertigen lassen.

Weitere Informationen:
www.seh-check.de

Bildtext: Studien haben gezeigt, dass in den Industrieländern 20 bis 30 Prozent aller Kurzsichtigen ihre Fehlsichtigkeit erst im jungen Erwachsenenalter bekommen. Foto: Robert La Roche / Lupi Spuma