Verdauungsbeschwerden gezielt behandeln!


Etwa die Hälfte der deutschen Bevölkerung kennt das Gefühl der Völle nach dem Essen, als ob ein Stein im Magen läge; knapp ein Drittel leidet unter Blähungen. Obwohl beide Symptome gleichermaßen stören – ein Grund zum Genußverzicht müssen sie nicht sein; denn oft lassen sich die Beschwerden durch kleine Maßnahmen beheben.

Hilfe bei Völle im Bauch
Ursache von Völlegefühl ist meist eine kurzfristige Überlastung des Verdauungssystems durch einen Mangel an Verdauungsenzymen. Normalerweise ist die Verdauung ein perfekt eingespieltes System: Die Bauchspeicheldrüse bildet die benötigte Menge an Enzymen (Amylasen, Lipasen und Proteasen), die die Nahrung aufspalten. Mit zunehmendem Alter kann die Bauchspeicheldrüse jedoch ermüden, so dass die ausgeschüttete Menge an Enzymen in manchen Fällen kurzfristig nicht ausreicht. Die Nahrung wird dann nicht mehr ausreichend verdaut. Ein quälendes Völlegefühl ist die Folge.

Aber nicht nur ältere Menschen, auch Genießertypen, die gerne gut und viel essen, sind betroffen. Denn bei zu fettem und üppigem Essen stößt selbst eine leistungsfähige Bauchspeicheldrüse an ihre Grenzen. Typisches Zeichen eines solchen Enzymmangels ist ein unangenehmes Völlegefühl. Häufig müssen Betroffene außerdem aufstoßen oder haben Blähungen. In solchen Fällen sollte zuerst der Speiseplan auf leicht verdauliche Nahrung umgestellt werden. Bewährt haben sich außerdem Enzympräparate, die es rezeptfrei in der Apotheke gibt. Das Mittel führt dem Körper die fehlenden Enzyme zu, die er zur Verdauung von Kohlehydraten, Fetten und Eiweißen benötigt und verhindert, dass das Essen wie ein Stein im Magen liegt.

Luft im Bauch ” Simeticon löst Gas auf
Wenn Sie unter "Luft im Bauch" leiden, also unter Blähungen und unangenehmem Druck- und Spannungsgefühl, so liegt den Beschwerden ein anderer Mechanismus zugrunde. Die Ursachen sind hier vielfältiger, denn neben der Ernährung oder der Einnahme bestimmter Medikamente sind auch Faktoren wie Stress, Hektik, Ärger und anderweitige psychische Belastungen mit verantwortlich; denn sie beeinflussen über das vegetative Nervensystem die Verdauungsleistung. Wer sein Essen unter Zeitdruck hinunterschlingt, vielleicht nebenbei weiter arbeitet, gleichzeitig telefoniert oder Auto fährt, kaut außerdem die Nahrung nicht richtig und verschluckt reichlich Luft.

In diesen Fällen sollte der Lebensstil geändert und mehr Zeit für Entspannung geplant werden. Außerdem kann ein Präparat mit dem entschäumenden Wirkstoff Simeticon sinnvoll sein. Der Wirkstoff legt sich auf die kleinen Gasbläschen im Darm und bringt sie zum Platzen. Dadurch verschwinden die lästigen Blähungen und das Druckgefühl.

Weitere Informationen unter
www.lefax.de und www.enzym-lefax.de

Quelle und Foto: Lefax/Bayer HealthCare

(Die Links wurden am 25.01.2006 getestet.)