Werbung/Schmerzen im Hals – was tun? Erkältungssymptom Halsschmerz nachhaltig lindern

Köln, November 2018. Es kratzt im Hals, die Stimme ist belegt und das Schlucken schmerzt – häufig sind die ersten Anzeichen einer Erkältung im Hals zu spüren. Halsschmerzen sind lästig und beeinträchtigen das Wohlbefinden erheblich, sind aber in der Regel mit einfachen Maßnahmen gut in den Griff zu bekommen.

Erkältungsviren breiten sich nach der Ansteckung rasch im Körper aus, da bei einer Erkältung die Schleimhaut austrocknet und Viren und andere Keime somit nur unzureichend abwehren kann. Die seit Jahrzehnten bewährten und in Drogerien erhältlichen anginetten® Lutschtabletten befeuchten nicht nur die Schleimhaut und regen aktiv die Speichelproduktion an, sie bilden auch einen Film, der sich schützend über die Schleimhäute legt. Die desinfizierende Wirkung von anginetten® Halstabletten und anginetten® Halstabletten zuckerfrei bekämpft zusätzlich Bakterien in Mund- und Rachenraum.

anginetten®Shutterstock Billion Photos

Bei starken Halsschmerzen bietet die Variante anginetten® Halsschmerztabletten dolo akut mit Polidocanol und dem Extrakt aus der Eibischpflanze eine rasch einsetzende schmerzstillende Wirkung. Für Menschen, die beruflich ihre Stimme verstärkt einsetzen müssen, sei es beim Reden oder Singen, wurden anginetten® Halstabletten Stimme entwickelt. Mit Isländisch Moos beruhigt und lindert es die Reizung, der Hydro-Schutz-Film mit Hyaluronsäure sorgt für eine intensive und anhaltende Befeuchtung der Schleimhäute.

Fotos: anginetten(www2.Klosterfrau.

 

Sollten die Halsschmerzen länger als drei Tage anhalten, empfiehlt sich der Arztbesuch, da in diesem Fall mögliche schwerwiegendere Infektionen als Ursache abgeklärt werden müssen.
(Quelle: Borchert & Schrader PR)

Weitere Informationen:
https://www2.klosterfrau.de

Titelbild: anginetten® shutterstock Image Point FR