ZDF-Journalistin Marietta Slomka mit Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis 2015 ausgezeichnet

ZDF-Journalistin Marietta Slomka wird laut Jury "für ihre schnörkellosen, klaren und alltagsnahen Moderationstexte" ausgezeichnet, die „den Zuschauern“ helfen, "auch schwierigste Sachverhalte besser zu verstehen".

In der Jury-Begründung heißt es weiter: "So wenig, wie Marietta Slomka ihren Interviewpartnern aus Politik und Wirtschaft die Flucht ins Ungefähre und ins Täuschende gestattet, so wenig gibt sie sich selbst mit den Floskeln der eiligen Nachrichtensprache zufrieden. Ihre sehr eigene und sie charakterisierende Sprache ist Ausdruck innerer Unabhängigkeit."

Die Jury zeichnet mit Marietta Slomka auch die Haltung einer Journalistin aus, die Selbstbewusstsein mit dem Respekt vor Menschen und Themen verbinde und sich damit dem Glaubwürdigkeitsverlust des Fernsehjournalismus widersetze. In dieser Haltung komme Marietta Slomka dem nahe, womit Hanns Joachim Friedrichs herausgeragt habe: Glaubwürdigkeit und Verständlichkeit.

Marietta Slomka, Jahrgang 1969, moderiert seit 2001 das "heute-journal" im ZDF. Zuvor war die studierte Volkswirtschaftlerin als Europakorrespondentin für die Deutsche Welle in Brüssel und von 1998 bis 20001 als ZDF-Parlamentskorrespondentin für Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik in Bonn und Berlin aktiv.
(Quelle: ZDF)

Weitere Informationen:
https://heute.de

Titelbild: Marietta Slomka. Foto:   ZDF/ Thomas Morice