Düsseldorf: „Mut und Taten“ zum Internationalen Frauentag

Das Büro gibt eine Programmübersicht mit Terminen heraus, die sich einen Monat lang, also vom 1. bis 31.März, mit den Belangen von Frauen auseinandersetzen. Das vielfältige, abwechslungsreiche Programm wird bereits seit 14 Jahren zusammengestellt und von zahlreichen Frauenverbänden und -organisationen unterstützt.

In diesem Jahr steht der Internationale Frauentag am 8. März unter dem Motto „Mut und Taten“. Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger. Unter anderem wird Maria von Welser (ehemalige TV-Mona-Lisa-Moderatorin) aus ihrem neusten Buch "Wo Frauen nichts wert sind" lesen. Sie schildert Schicksale der Frauen in Afghanistan, Indien und Ostkongo und berichtet über deren Mut ihr Leben zu meistern.

Interessierte können aus rund 130 Veranstaltungen wählen. Geboten werden beispielsweise Vorträge, Ausstellungen, Lesungen, Stadtrundgänge, Kabarett, Tanz und Gesang.

Das gedruckte Programm ist in vielen öffentlichen Einrichtungen sowie im Büro für die Gleichstellung von Frauen und Männern erhältlich. Zudem ist es Online abrufbar.

Weitere Informationen:
www.duesseldorf.de/gleichstellung/int_frauentag/index.shtml