AFI: Dr. Viola Nordström mit Erwin Niehaus-Preis ausgezeichnet

Ein Hauptmerkmal der Alzheimer-Krankheit ist die Ablagerung von zerstörerischen Amyloid-Plaques im Gehirn. Bei Untersuchungen hat sich gezeigt, dass eine besondere Form von Fettverbindungen (Ganglioside) einen großen Einfluss auf die Gefährlichkeit dieser Eiweiß-Plaques zu haben scheint. Die genaue Wirkweise der Ganglioside wird Dr. Viola Nordström in ihrem Forschungsprojekt untersuchen.

Bildtext: Dr. Viola Nordström (Mitte) mit Erwin Niehaus (r.) und dem AFI-Vorstandsvorsitzenden Dr. Michael Lorrain. Foto: Alzheimer Forschung Initiative e.V.

In Zellkulturen sollen Nervenzellen mit einer Substanz behandelt werden, welche die Herstellung der Ganglioside unterdrückt. Dabei wird untersucht, ob die Nervenzellen dadurch widerstandsfähiger gegen Vorstufen der alzheimertypischen Eiweiß-Plaques werden. Sollte dies der Fall sein, könnten sich neue Ansätze zur Vorbeugung und Therapie der Alzheimer-Krankheit ergeben.

Weitere Informationen:
www.alzheimer-forschung.de/4524

Titelbild (Detailaufnahme): Dr. Viola Nordström. Foto: Alzheimer Forschung Initiative e.V.