Equal Pay Day 2014: Vier Partner unterstützen Kampagne „…und raus bist Du?“

Vier Partner konnten die Business and Professional Women (BPW) Germany für ihre Kampagne zum Equal Pay Day 2014 mit dem Themenschwerpunkt „Minijobs und Teilzeit nach Erwerbspausen“ gewinnen.

Unter dem Motto „…und raus bist Du?“ werden sie über die karrierehemmende Wirkung von Minijobs und geringer Teilzeit aufklären und Wege aufzeigen, wie Familienphasen nicht zum Stolperstein für die Existenzsicherung vor allem von Frauen werden.

„Wir freuen uns sehr, vier schlagkräftige Partner für unsere Kampagne gewonnen zu haben. Wir wollen es nicht länger hinnehmen, dass eine Familiengründung vor allem für Frauen eine häufig lebenslange existenzielle Bedrohung darstellt“, betonte Henrike von Platen, Präsidentin des BPWGermany, kürzlich in Berlin. 

Von Platen erklärte weiter: „Wenn Frauen nach einer familiären Auszeit nicht wieder in eine Position gelangen, die ihrer Qualifikation entspricht, schadet dies allen Beteiligten: Firmen verlieren wertvolles Know-how, Männer tragen die Verantwortung für die finanzielle Absicherung der Familie alleine und Frauen begeben sich letztlich in die finanzielle Abhängigkeit, weil ein Minijob zum Leben nicht reicht.“

Zur Vorstellung des Schwerpunktthemas finden Equal-Pay-Day-Foren in Berlin, Frankfurt a.M. und Düsseldorf statt.

Weitere Informationen:
www.equalpayday.de

Titelbild: Henrike von Platen, Präsidentin BPW Germany.

Bild (oben): Forum Dresden: Plenum. Fotos: Inga Haar Businessfotografie