DWI: Wer kommt ins Finale zur Wahl der Deutschen Weinkönigin?


Die Jury wird die sechs Kandidatinnen auswählen, die im Finale am Freitag, den 13. September die Chance haben, ein Jahr lang weltweit im Dienste der deutschen Weinwirtschaft für den heimischen Wein zu werben.

Zur diesjährigen Wahl entsenden nur zwölf der 13 deutschen Anbaugebiete eine Bewerberin. Die fränkische Weinkönigin befindet sich derzeit auf einer mehrwöchigen Asienreise.

Was geschieht in der Vorentscheidung? In der Vorentscheidung stellen sich die Bewerberinnen den Fachfragen der Expertenjury zu verschiedenen Themen rund um den Wein. Dabei gilt es komplexe Sachverhalte kompetent, verständlich und prägnant auf den Punkt zu bringen. Zudem müssen die Fachfrauen ihr Weinwissen auch in englischer Sprache unter Beweis stellen.

„Die Deutsche Weinkönigin muss sich perfekt auf dem internationalen Parkett bewegen können, da sie in ihrem Amtsjahr auch zahlreiche Präsentationen und Interviews rund um den Globus wahrnimmt. Dafür ist ein gutes Englisch Grundvoraussetzung“, erläutert die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI), Monika Reule.

Die Bewerberinnen dürfen sich nicht nur vor den Augen der Jury und laufenden Kameras beweisen. Zum Vorentscheid und Finale erwartet das DWI in der Oberrheinhalle auch jeweils rund 1.000 Gäste, darunter zahlreiche Fans, die ihre Kandidatinnen lautstark unterstützen.

Die TV-Termine: Fernsehzuschauer können die Vorentscheidung zeitversetzt am Sonntag, den 8. September ab 13:45 Uhr im SWR Fernsehen mitverfolgen. Das Finale am 13. September wird zur besten Sendezeit von 20:15 bis ca. 22:00 Uhr live übertragen.

Die frisch gewählte, neue Deutsche Weinkönigin wird am Montag, den 16.09., um 11:05 Uhr in der Sendung ARD-Buffet live von ihren ersten Eindrücken berichten.

Weitere Informationen:
www.deutscheweinkoenigin.de

Bildtext: Die 12 Bewerberinnen zur Wahl der Deutschen Weinkönigin. Foto: DWI