Eunique Award an Schmuckdesignerin Peggy Bannenberg


Die Jury begründete ihre Entscheidung mit: „Peggy Bannenberg zeigt in ihrem Werk eine gelungene Symbiose aus Tradition und Innovation. Durch den Einsatz von 3D-Druck verwendet sie ein technisches Werkzeug der Zukunft. Auf dieser Basis hat sie eine überraschend neue Formensprache im Schmuck entwickelt.“

Der Preis, den der Bundesverband Kunsthandwerk zusammen mit der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH vergibt, steht symbolisch für künstlerische Spitzenleistungen im zeitgenössischen Kunsthandwerk und Autorendesign – auf internationalem Niveau. Die Preisträgerin erhält eine Urkunde, einen kostenfreien Stand auf der nächstjährigen EUNIQUE und einen Hotelgutschein. Die von der Jury ermittelten fünf Finalisten erhalten eine Urkunde.

Weitere Informationen:
www.eunique.eu
(Der Link wurde am 08.06.2013 getestet.)

Bildtext: Peggy Bannenberg an ihrem Stand auf der Eunique 2013. Sie präsentiert ein Schmuckstück, das direkt vor Ort in der Messe in ihrem 3D-Drucker entstanden ist.