Richard-Strauss-Festival: Ks. Brigitte Fassbaender bleibt künstlerische Leiterin


Am Donnerstag, den 20. Dezember 2012 trafen sich die prominente künstlerische Leiterin und der 1. Bürgermeister des Marktes Garmisch-Partenkirchen, Thomas Schmid, im Richard-Strauss-Institut, um den neuen Vertrag zu unterzeichnen. „Ich unterschreibe mit Freude“, betonte Fassbaender, denn sie wolle „weiter in Garmisch-Partenkirchen für ihren Lieblingskomponisten arbeiten“. Orchester, Dirigenten und Solisten kämen gern in den Ort, der als Wahlheimat von Richard Strauss ein hohes Renommée genieße.

Dass Ks. Brigitte Fassbaender nun bereits ihren dritten Dreijahresvertrag mit dem Markt Garmisch-Partenkirchen abgeschlossen hat, ist nicht zuletzt der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Richard-Strauss-Instituts zu verdanken. Die Vereinbarung beinhaltet auch eine Erhöhung des jährlichen Produktionsbudgets um 50.000 Euro auf 370.000 Euro netto; damit ist trotz allgemein gestiegener Kosten auch in Zukunft das hohe künstlerische Niveau des Festivals gewährleistet. Die Vertragsverlängerung ebenso wie die Budgeterhöhung, hob Bürgermeister Thomas Schmid hervor, habe der Gemeinderat einstimmig beschlossen. Das zeige, wie sehr die Arbeit der künstlerischen Leiterin in Garmisch-Partenkirchen geschätzt werde.

Ks. Brigitte Fassbaender leitet das Richard-Strauss-Festival seit 2009. Durch ihre besondere persönliche Ausstrahlung, ihre Nähe zum Publikum sowie ihre Mitwirkung bei Veranstaltungen, etwa als Moderatorin oder Sprecherin, verleiht sie dem Festival seitdem eine ganz persönliche Note.

Ab sofort präsentiert sich das Richard-Strauss-Festival mit einem Image-Film. Der Film stellt das Festival in seiner einzigartigen Verbindung von Natur und Kultur dar, wie sie in der Musik von Richard Strauss nur in Garmisch-Partenkirchen zu erleben ist.

Weitere Informationen:
www.gapa-tv.de/totallokal
(Der Link wurde am 22.12.2012 getestet.)

Bildunterschrift: Ks. Brigitte Fassbaender bei Vertragsunterzeichnung