ARD Serie: „In aller Freundschaft“: Maren Gilzer besuchte Kinderstation der Uniklinik Leipzig


„Ich wünsche den Kindern, dass sie schnell wieder gesund werden und das Leben genießen können“, so die Schauspielerin, die in der ARD-Krankenhaus-Serie „In aller Freundschaft“ seit der 1. Folge (1998) die Rolle der Krankenschwester Yvonne spielt.

„Aufmerksamkeit ist das schönste Geschenk für die Kinder, nicht nur in der Vorweihnachtszeit!“ begründet Maren Gilzer ihren Besuch. Sie selbst hat schon seit langem ein Patenkind in Uruguay.

Die gebürtige Berlinerin Maren Gilzer ist seit dem Start von "In aller Freundschaft" 1998 als Krankenschwester Yvonne Habermann zu sehen. Große Popularität errang sie durch 10 Jahre tägliche Präsenz in der SAT.1-Sendung "Das Glücksrad". Parallel dazu unternahm sie ihre ersten
Schritte in die Schauspielerei: seit 1994 regelmäßiger Schauspielunterricht, 1996 ihre erste Rolle in Dieter Wedels "Der Schattenmann". Es folgten Engagements in "Traumschiff", "Die Viersteins", "Comedy-Factory", "OP ruft Dr. Bruckner", "Alphateam", "Für alle Fälle Stefanie", "S.O.S. Baracuda II", "Die Sternbergs",
"Strandclique", "Lucas – eine Klasse für sich", Mitwirkungen in mehreren Folgen der Serie "Hausmeister Krause", sowie in der Inga-Lindström-Verfilmung "Das Sommerhaus".

Im Sommer 1999 präsentierte sie im MDR FERNSEHEN eine eigene fünfteilige Comedy-Sendung, "Marens Glitzer-Show". 2002 wirkte sie im Tatort "Der Fremdwohner" (Bayerischer Rundfunk) als Profilerin mit; 2003 spielte sie im Tatort "Außer Kontrolle" (MDR) die Betreiberin eines Sonnenstudios. In ihrer Freizeit beschäftigt sich Maren Gilzer am liebsten mit Schmuck-Design und ihrer Hündin "Tinka".

Weitere Informationen:
www.mdr.de/in-aller-freundschaft
(Der Link wurde am 04.12.2012 getestet.)

Bildunterschrift: Maren Gilzer besuchte die Kinderstation der Uniklinik Leipzig. Foto:Picture Puzzle Medien