ZDF: Neue Mainzer Stadtschreiberin: Kathrin Röggla


Die Österreicherin wird gemeinsam mit dem ZDF eine Dokumentation nach freier Themenwahl produzieren und die Stadtschreiberwohnung im Mainzer Gutenberg-Museum beziehen. Die Verleihung des mit 12 500 Euro dotierten Preises findet im März 2012 in Mainz statt.

Kathrin Röggla hat ein ungewöhnlich vielseitiges und reiches Werk vorzuweisen, das häufig auch medienübergreifend entsteht. Sie ist Theaterautorin, zeitkritische Essayistin, Hörspielautorin und Erzählerin. Temperamentvoll und wütend, lustvoll und sich kunstvoll auf die gegenwärtige Sprache einlassend, beschreibt Röggla den Seelenzustand einer Welt im Alarmzustand. In ihren Stücken, in ihren Romanen und Erzählungen beschäftigt sie sich zum Beispiel mit der Wirtschaftskrise und ihren Verursachern, mit der Berliner Szene, dem Medienhype um das Entführungsdrama der Natascha Kampusch oder den Ereignissen von 9/11 in New York.

Kathrin Röggla war schon als Schülerin in der Salzburger Autorenszene publizistisch aktiv, hat von 1989 bis 1998 in Salzburg und Berlin Germanistik und Publizistik studiert, wirkte in vielen Theaterinszenierungen und Performances mit. Seit den 90er Jahren verfasst sie auch Radioarbeiten, Hörspiele und akustische Installationen. Sie wurde mit zahlreichen Preisen geehrt. Röggla lebt mit ihrer Familie in Berlin.
Quelle: ZDF

Weitere Informationen:
www.zdf.de

(Der Link wurde am 20.11.2011 getestet.)