vhs Augsburg erstmals mit über 4.000 Kursen und Veranstaltungen

Bildunterschrift: vhs Augsburg Programm-Titelbild, Fachbereichsleiterin Linda G. Mößner, vhs Augsburg Stadt, Sieghard Schramm, Vorsitzender der Augsburger Akademie – Augsburger Volkshochschule e.V. sowie Blick vom Hotel Dorint Hotelturm, 34. Etage. Fotos: (c)Brigitte Karch

Augsburg. – Die bunte, vielfältige vhs Augsburg Herbst-/Winter-Bildungssaison hat sich startklar gemacht und präsentiert sich auch diesmal wieder mit einem unglaublich vielfältigem Programm. Thematisch greift der aktuelle Semesterschwerpunkt „zusammenleben zusammenhalten“ das Motto der deutschen Volkshochschulen auf, die in diesem Jahr ihr 100 jähriges Bestehen begehen.

Anzeige

Im Rahmen einer Pressekonferenz stellten Sieghard Schramm, Vorsitzender der Augsburger Akademie – Augsburger Volkshochschule e.V., und Fachbereichsleiterin Linda G. Mößner, vhs Augsburg Stadt, das thematisch breitgefächerte vhs-Programm Medienvertretern vor.

Als Veranstaltungsort hatte man den Hotel Dorint Hotelturm, 34. Etage (!)– nicht ganz ohne Hintergedanken gewählt; denn, so Sieghard Schramm sinngemäß, mit der Höhe und Ausblick auf die Augsburger Altstadt lasse sich die wachsende Stadt überblicken und biete damit gewissermaßen ein offizielles Schaufenster für Weiterbildung und Zusammenhalt der Augsburger.

Die vhs Augsburg, die im übrigen bereits 1904 gegründet wurde, hat das bundesweite VHS-Motto „zusammenleben zusammenhalten“ speziell für sich reklamiert. Immerhin leben hier Menschen verschiedenster Weltanschauungen aus 110 Nationen mit bald wohl 300.000 Einwohnern.

Bildunterschrift: Fachbereichsleiterin Linda G. Mößner, vhs Augsburg Stadt. Foto: (c)Brigitte Karch

Linda G. Mößner stellte auszugsweise einige Programm-Highlights der sechs vhs-Fachbereiche vor. Den Auftakt bietet eine Podiumsdiskussion am 20. September, 19 Uhr mit politischen Vertretern und OB Dr. Kurt Gribl. „Dort können auch Fragen z.B. zur Stadtentwicklung und Stadtgestaltung gestellt werden“, unterstreicht die Fachbereichsleiterin G. Mößner, und ergänzt: „Die Veranstaltung bietet auch die Möglichkeit der Teilhabe für Personen, die sich daran beteiligen wollen und eine direkte Möglichkeit der Einflussnahme nehmen wollen.“

Weitere wichtige Themen sind Politik und Zeitgeschichte. Unter „Gesellschaft im Wandel“ beschäftigt sich u.a. Ariane von Eichborn mit dem Thema „Fakt oder Fake – Über die Bedeutung von Wahrheit für unsere Demokratie“.

Mit „La Luna – Die Nacht ist weiblich“ setzt die vhs Augsburg speziell auf das Interesse von Frauen mit vielen kreativen Workshops am 23. November. Die Themen reichen von „Mein ‚Kopfkissenbuch‘ – wie frau ihr eigenes „Kopfkissenbuch“ nach dem Vorbild der Hofdame Sei Shonagon (um 1000 Jhrh.) füllen und ausschmücken kann – bis hin zu „Luna Yoga für Frauen – Aus der Kraft der Mitte schöpfen“. (siehe auch: www.facebook.com/brikada)

Der Klimawandel ist für die vhs Augsburg (dort z.B ohne Plastikbecher, Ausschank von Fairtrade-Kaffee) ein hochaktuelles Thema. „Prima Klima“ heißt denn auch eine Schwerpunktreihe. Mit „Ernährung, Tierschutz und Klimapolitik“ wird dieser Themenkomplex umfassend dargestellt.

Das Augsburger vhs-Führungsnetz bietet eine Vielzahl von lokalen und regionalen Führungen, Exkursionen und längeren Reisen zahlreiche Führungen in die geschichtsträchtigen Stadtteile. Aber auch Reisen in andere Städte z.B. nach Regensburg mit Landesausstellung im neuen Museum der Bayerischen Geschichte, dürften für Viele von Interesse sein.

Die vhs als Kultur- und Begegnungsraum präsentiert sich am Willy Brandt-Platz 3 a mit der Fotoausstellung der Ausgburger Fotografin Astrid Foerster ab 19. September ganz lokal mit der Fotoausstellung „FOKUS AUF AUX“.

Beim klassische Kursprogramm Kultur, Kunst, Kreativität gibt es mehr als 200 Kurse. Neben dem boomenden Gesundheitsbereich hält der umfangreichste Bereich mit über 600 Sprachkursen bereit. Und unter Beruf & EDV kann man aus mehr al 200 Kursen seine Auswahl treffen.

Autorin: Brigitte Karch

Weitere Informationen:
www.vhs-augsburg.de


Weitere Informationen:
***************************************************************
www.facebook.com/brikada, www.instagram.com/brikadamagazin