Sportakrobatik Augsburg-Bayern hat gewählt: Verjüngter Fachausschuss

Bildunterschrift (v.l.): Heike Hovanjec, Bettina Börlein, Silke Michalk, Alexander Baur, Martina Kamm, nicht im Bild Lisa-Maria Hussendörfer. Foto: © Thomas Seifert

Augsburg/Weissenburg. – Am Samstag, den 20.Juli 2019 fand im Sportheim des TSV Weissenburg die erste Vollversammlung der Bayerischen Sportakrobaten nach der Fusion mit dem Bayerischen Turnverband (BTV) statt.

Anzeige

Dort wurde Fritz Schwarz, scheidender Vorsitzender des Landesfachausschusses Sportakrobatik, verabschiedet. Der Vize-Präsident des BTV Andy Krainhöfner ehrte den Landesfachwart, der nach 43jährigem Engagement in verschiedenen Funktionen in der Sportakrobatik nun sein Amt aufgibt. Auch die Bayerischen Sportakrobaten sagten Adieu und herzlichen Dank für den langjährigen Einsatz.

Nach der Wahl präsentiert sich der neue Fachausschuss nun wie folgt:
* Neuer Vorsitzender des Landesfachausschusses Sportakrobatik ist Alexander Baur, 1. Vorsitzender des Sportakrobatikverein Augsburg-Hochzoll 1957 e.V., kompetenter Fachmann in allen Bereichen der bayerischen Sportakrobatik.
* Stellvertretende Landesfachwartin wurde Betti Börlein (TSV Weissenburg).
* Verantwortliche für Wettkampfwesen ist Silke Michalk (TSV Kersbach). * Verantwortliche für Kampfrichterwesen Matina Kamm (TSV Monheim), Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit Heike Hovanjec (TSV Weissenburg).
*Ebenfalls neu im Gremium ist Lisa-Maria Hussendörfer (TSV Weißenburg), die zukünftig als Landesjugendfachwartin fungiert.

Als Beauftragte für Nachwuchsförderung im Bereich WENA fungiert weiterhin Angelika Leuschner (DJK Eggolsheim) und die Aufgaben der Landestrainerin übernehmen interimsweise Sandra Maresch und Nicole Wilbold vom Sportakrobatikverein Augsburg-Hochzoll 1957 e.V.

Alexander Baur: „Dieses junge Team hat in den letzten Jahren schon einiges für Bayern bewegt. Aber auch diejenigen, die jetzt kein Amt innehaben, geben für die bayerische Sportakrobatik ‚Gas‘.

Die nächsten Jahre werden sicher nicht langweilig. Es gibt viel zum Tun im Sinne der Sportakrobatik und der uns anvertrauten Sportler. Dieser Verantwortung stellen wir uns gerne und können nur an dieser Stelle jeden ermuntern sich auch ehrenamtlich zu engagieren.“
(Quelle: Sportakrobatikverein Augsburg-Hochzoll 1957 e.V)

Weitere Informationen:
www.sportakrobatik-augsburg.de

Weitere Informationen:
***************************************************************
www.facebook.com/brikada, www.instagram.com/brikadamagazin