Die fabelhafte Welt der Amélie: Süße Himbeeren zur 100. Show!

Bildunterschrift: Himbeeren an den Fingern, wie im Film – Münchens Amélie Sandra Leitner (li.) feierte mit Collien Ulmen-Fernandes Jubiläum von Die fabelhafte Welt der Amélie
(c) Brauer Photos

München . – Himbeeren statt Torte – Münchens neues Musical Die fabelhafte Welt der Amélie feierte am 22. Mai Jubiläum: Schon zum 100. Mal empfing das Musicalensemble seine Zuschauer in Amélies fabelhafter Welt.

Zur Feier kamen zahlreiche prominente Ehrengäste, unter anderem Collien Ulmen-Fernandes, Michaela May, Elena Uhlig, Ameli Neureuther und Udo Wachtveitl und feierten im ausverkauften Theater im Werksviertel.

Die fabelhafte Welt der Amélie, Szenenfoto der Münchner Produktion im Werk7 Theater, Werksviertel-Mitte. Auf dem Foto: Amélie (Sandra Leitner) und Elton John (Andre Haedicke). Szenenfoto: Franziska Hain

Münchens Amélie ist noch bis Herbst im neuen Musicaltheater Werk7 am Ostbahnhof zu sehen!

Das Musical erzählt die Geschichte des weltweit erfolgreichen und Oscar®-nominierten französischen Kinofilms. Im Mittelpunkt steht Amélie Poulain, eine junge Französin, die im Pariser Stadtteil Montmartre als Kellnerin arbeitet. Tatsächlich lebt Amélie allerdings in ihrem ganz eigenen Kosmos. Der ist so skurril wie liebenswert. Magisch zieht sie andere Menschen in ihre „fabelhafte Welt“ und verändert deren Leben auf wundersame Weise.

Die fabelhafte Welt der Amélie, Szenenfoto der Münchner Produktion im Werk7 Theater, Werksviertel-Mitte. Auf dem Foto: Nino (Andreas Bongard) und Amélie (Sandra Leitner). Szenenfoto: (c) Franziska Hain
Die Musical songs als cast-Album, CD Cover
Die Fabelhafte Welt der Amélie

Die Lieder des neuen Musicals erscheinen nun auch auf CD und digital, in Form einer Live-Aufnahme aus dem Werk7 Theater, mit der Originalbesetzung rund um die Hauptdarsteller Sandra Leitner und Andreas Bongard. Das Album beinhaltet 27 Songs aus der der Feder von Daniel Messé, eingerahmt von den Melodien des Komponisten und Musikers Yann Tiersen, der den Soundtrack zum gleichnamigen Film schrieb.
(Quelle: PR Stage München)

Weitere Informationen:
www.stage-entertainment.com

Werbung wegen Namensnennung