afa 2019: Gelungene Neuauflage – weiter so!

Trainerin Nicole Wilbold inmitten junger Sportakrobatinnen vom sav Augsburg-Hochzoll. Sie begeisterten das afa-Publikum mit atemberaubenden Vorführugen. Foto: (c) Brigitte Karch

Augsburg. – Regionalität, ein guter Aussteller-Mix und spannende Mitmach-Aktionen, Unterhaltung für jede Generation – die afa 2019 lieferte nach konsequenter Konzeptüberarbeitung einen überzeugenden Neuauftritt ab.

54.700 Besucher wollten sehen, was aus ihrer traditionellen Frühjahrsmesse geworden war. Die afa erstmals im Winter, dazu eine Reihe neuer Themen und ein sichtbar verstärkter Fokus auf Regionalität bei Ausstellern und Angeboten. Nach diesen fünf Tagen hat sich bestätigt: Die afa ist auf dem richtigen Weg.

Aber nicht nur die Aussteller begrüßten Neuausrichtung, sondern auch die Besucher. So waren 93 Prozent der Besucher mit der afa 2019 (voll und ganz) zufrieden. Das ergab die Befragung durch Gelszus MesseMarkforschung, bei der mehr als 1.200 Gäste befragt worden waren. Jeweils 90% würden die afa jederzeit weiterempfehlen und haben auch vor, sie 2020 erneut zu besuchen.

Für die nächste afa (24. – 28. Januar 2020) sind weitere Themen geplant, um so – wie Henning und Thilo Könicke, Geschäftsführer des Veranstalters AFAG Messen und Ausstellungen, berichten – „die afa weiter fit für die Zukunft!“ zu machen.

Impressionen der afa 2019 im Rückblick

Die jungen sav-Sportakrobatinnen, konzentriert vor der nächsten Aufführung. Foto: (c) Brigitte Karch

Kraftvolles Turnen zu mitreißender Musik

Verblüffende Akrobatik mit unglaublichen Hebe- und Sprungvarianten, Balance- und Tempoelementen – die jungen Mädchen vom Sportakrobatikverein Augsburg-Hochzoll 1957 begeisterten das Publikum. Riesenbeifall für die außerordentlichen Leistungen – zur Freude auch von Nicole Wilbold, die die Aufführung mit den Sportlerinnen hingebungsvoll und engagiert einstudiert hatte. Weitere Informationen: http://sportakrobatik-augsburg.jimdo.com

Floristin Thea Kornherr holte den Frühling auf die afa 2019. Foto: (c) Brigitte Karch

Den Frühling mit nach Hause nehmen

Erste Frühlingsboten brachte Floristin Thea Kornherr, Florist Trainer, Phytotherapeutin und Entspannungstherapeutin aus Dettenhausen auf die afa 2019. Mit viel Liebe zum Detail setzte sie die Konzeptvorgaben von Floristmeisterin Beatrix Schaffranka und Kollegen, u.a. Bernhard Weimar, einfühlsam um. Im Video mit brikada erklärt sie, wie sich der Frühling schon jetzt nach Hause mitnehmen lässt (siehe auch: www.facebook.com/brikada)
Weitere Informationen: www.decolifestyle.de, www.kornherr.info

Kochen auf Gourmet-Niveau

Aus der Küche vom maximilien’s: Speisen vom Feinsten, frisch auf der afa 2019 zubereitet. Foto: (c)Brigitte Karch

Simon Lang, Küchendirektor Steigenberger Drei Mohren, Augsburg, überraschte große und kleine Messegäste mit Kostproben seiner asiatisch beeinflussten Küche. (siehe: www.facebook.com/brikada). Wie etwa gebeizten Seesaibiling, abgeflämmt, mit Terijakisoße. Am Herd kochten Souschef Marco Schütz und Gian Luca Palazzi, Chef de Partie. Die Moderation hatte Frau Miriam übernommen.

Am Herd kochten (v.l.): Souschef Marco Schütz und Gian Luca Palazzi, Chef de Partie. Foto: (c) Brigitte Karch

Neben der Showküche war das Hotel-Restaurant maximilian‘s zusätzlich mit einem Stand vertreten. „Mit dem Umbau unseres Restaurants wollen wir die Hemmschwelle potenzieller Gäste abbauen“ betonte Simon Lang. Weitere Informationen: www.maximilians-augsburg.de

(Quelle: afa/bk)

Weitere Informationen:
www.meine-afa.de