Autorin und Übersetzerin Mirjam Pressler mit Großem Verdienstkreuz des Verdienstordens ausgezeichnet

Landshut. – Die Autorin und Übersetzerin Mirjam Pressler hat mehr als 30 Kinder- und Jugendbücher verfasst, und rund 300 Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus sechs verschiedenen Sprachen übersetzt. Nun wurde sie mit dem Großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

Mirjam Pressler ist Impulsgeberin für Toleranz und ein friedliches Miteinander der Völker, Religionen und Generationen … [sie] hat wichtige Zeichen und Impulse für Toleranz und ein friedliches Miteinander der Völker, Religionen und auch Generationen gesetzt. Mit ihrem vielfältigen Wirken hat sie sich über Jahrzehnte hinweg um das Allgemeinwohl verdient gemacht, betonte Kunstminister Bernd Sibler bei der Übergabe des Großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Kunstminister Bernd Sibler überreichte am 21.12.2018 das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Mirjam Pressler  im Rathaus der Stadt. Foto: © StMWK/Stadt Landshut

 

Die Autorin, Übersetzerin und vielfach mit Ehrungen Ausgezeichnete hat mehr als 30 Kinder- und Jugendbücher verfasst, die als Plädoyer für eine offene und tolerante Gesellschaft gelten. Zudem übersetzte sie 300 Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbücher vor allem aus dem Englischen, Hebräischen, Niederländischen, aber auch Flämischen und Afrikaans. Mirjam Pressler übertrug außerdem die kritische Ausgabe des Tagebuchs der Anne Frank ins Deutsche und stellte 1991 eine neue Leseausgabe zusammen.
(Quelle: StMWK)

Weitere Informationen:
www.stmwk.bayern.de

 

 

Titelbild/Detailaufname: Mirjam Pressler. Foto: © StMWK/Stadt Landshut