Iva Prochazkova: Der Mann am Grund – Der erste Fall von Kommissar Holina

Wien. – Der Charakter des neuen Hauptkommissars Marian Holina ist Iva Prochazkova sehr gut gelungen. Er hält nichts von Aktionismus, liebt den Duft von Lindenblüten(es ist Hochsommer in Prag) und sucht und findet Inspiration im abgewetzten Bürosessel seines Vorgängers, dessen „Aura“ scheinbar noch präsent ist.

Es gilt aufzuklären, was es mit dem toten Polizisten auf sich hat, der in seinem Auto sitzend auf dem Grund eines Baggersees gefunden wird. Nach und nach rückt die Autorin ein Marihuana-Züchterpärchen, einen renommierten Architekten und dessen brasilianische Ehefrau, die in Prag eine Sprachenschule leitet, ins Rampenlicht. Alle scheinen etwas zu verbergen. Ist es eine Familientragödie?

Wie es sich für einen ordentlichen Krimi gehört, bleiben viele handelnden Personen auf der Strecke.

Bei der Aufklärung des Falls helfen Holina eine übermotivierte Kommissarin, ein junger Kollege und last but not last eine Astrologin, die außerdem Ehefrau eines Kollegen und Holinas Geliebte ist. Die Leserinnen lernen allerlei Aufschlussreiches über die Welt der Horoskope. Etwa: steht Mars auf seiner Umlaufbahn um die Erde in einem Aspekt zu Uranus oder zum achten Haus, bedeutet das nichts Gutes!

Brikada-Empfehlung: Spannend, unaufgeregt, mit einem Schuss Humor und auf keiner der 448 Seiten langweilig. Es darf mit Hauptkommissar Holina weitergehen.

Über die Autorin: Bisher war Iva Prochazkova vor allem als Kinderbuchautorin bekannt. Sie wurde u.a. mit dem Österreichischen Jugendbuchpreis, dem Deutschen Kinderliteraturpreis und dem tschechischen Magnesia Litera-Preis gewürdigt. Ihre Bücher wurden in 15 Sprachen übersetzt. „Der Mann am Grund“ ist ihr erster Kriminalroman.
Autorin: Doris Losch

Iva Prochazkova: „Der Mann am Grund – Der erste Fall von Kommissar Holina“, Klappenbroschur, 448 Seiten, Euro 19.00, ISBN 978 3 9920 0222 1, erschienen im Braumüller Verlag, Wien.

Weitere Informationen:
www.braumueller.at