Uni Halle-Wittenberg: Professorin Dr. Heidi Foth berät weiterhin die Bundesregierung in Umweltfragen


Bereits in den vergangenen vier Jahren wirkt die Professorin im siebenköpfigen SRU mit: "Ich bin erfreut, dass meine Arbeit in den vergangenen Jahren durch die erneute Berufung anerkannt wird." Ihre Aufgabenfelder sind Gesundheit, Arzneimittel, Risiken, Chemikalienwirkung, Toxikologie und Ökotoxikologie. Die Wissenschaftlerin ist das einzige Mitglied aus den neuen Bundesländern. Sie sieht ihren Schwerpunkt in den kommenden Jahren vor allem in der Beurteilung der Risken chemischer Stoffe auf Mensch und Umwelt. Gemeinsames Thema des SRU werde weiterhin der Klimawandel und die daraus resultierenden Folgen sein.

Weitere Informationen:
www.medizin.uni-halle.de
www.umweltrat.de

Bild: Professor Dr. Heidi Foth. Foto: Privat