TU/Lenbachhaus: Pascale Obolo spricht über das Schloss von Puttkamer In Kamerun

München. – In der Reihe Perspectives in Plural, eine Kooperation der Technischen Universität München mit dem Lenbachhaus München, spricht Pascale Obolo in englischer Sprache über Schloss von Puttkamer in Kamerun („Decolonize architecture now: Occupy Schloss von Puttkamer“).

Pascale Obolo ist Filmemacherin, Wissenschaftlerin und Redakteurin. Ihre Arbeiten waren im Musée du Montparnasse und im Musée du Quai Branly in Paris zu sehen sowie bei der Biennale in Dakar und verschiedenen internationalen Filmfestivals.

Sie wurde 1967 in Kamerun geboren und studierte am Conservatoire Libre du Cinéma Français. Begeistert von visuellen Künsten, Musik und urbaner Kultur, filmt sie die Hip-Hop-Bewegung und die Szene der Pariser Graffitikünstler und -künstlerinnen. Ihre preisgekrönten Filme Calypso @ Dirty Jim’s und Calypso Rose wurden auf Festivals in Toronto, Cannes, Trinidad & Tobago und London gezeigt. Sie war Dozentin für Filmwissenschaften an der Universität in Michigan und arbeitet als Redakteurin für Afrikadaa, ein Onlinemagazin über zeitgenössische Kunst und Kultur in Paris.

Schloss Puttkamer in Kamerun

Das Schloss von Puttkamer in Kamerun ist architektonisches Zeugnis der kolonialen Vergangenheit Deutschlands. In Buéa am Fuße des Kamerunberges als Residenz des deutschen Gouverneurs erbaut, verweist seine Infrastruktur auf die Funktionsweise kolonialer Herrschaft, während sein romantischer, märchenhaft anmutender Baustil neofeudalen Herrschaftsfantasien Ausdruck verleiht.
Wie geht die postkoloniale Gesellschaft mit diesem seltsamen Monument um, wie nutzt und verändert sie das Bauwerk, welche Geschichten erzählt es? Ausgehend von der Vergangenheit dieses Schlosses begibt sich Pascale Obolo in Archiven und anhand mündlicher Überlieferungen auf die Spuren des deutschen Kolonialismus. In ihrem Vortrag wird Pascale Obolo das Projekt als eine vielschichtige Auseinandersetzung mit der Komplexität der Dekolonialisierung im heutigen Kamerun präsentieren.

Mo, 2. Juli 2018, 18.30 Uhr, Pascale Obolo „Decolonize architecture now: Occupy Schloss von Puttkamer“, Vortrag in englischer Sprache. Eintritt frei.
Städtische Galerie im Lenbachhaus, Georg-Knorr-Saal
(Quelle: Lenbachhaus München)

Weitere Informationen:
www.lenbachhaus.de

Titelbild: Pascale Obolo. Foto: ©Alexandre Gouzou pour JA