Bayerischer Brauerbund: Streetfood und bayerische Biere – ein schmackhaftes Duo

 

Streetfood zählt derzeit mit zu den angesagtesten Ernährungstrends. Auf offener Straße von Streetfood-Anbietern zubereitet, lassen sich die Schmankerln unkompliziert und handlich verzehren.
Wer Zuhause Streetfood für Familie oder Gäste zubereiten möchte, für diejenigen haben wir drei Rezepte zusammengestellt. Mit Gelinggarantie; denn der Münchner Sternekoch Werner Licht bereitete während eines Journalisten-Workshops des Bayerischen Brauerbundes eine Reihe von Streetfood-Speisen zu. Einfach köstlich!

Getränkeempfehlungen ergänzen die Speisen. Zumeist mit Craft Beer bayerischer Brauereien – derzeit ebenfalls unglaublich angesagt, auch mit wenig Alkohol oder alkoholfrei erhältlich.

 

Falafel mit Joghurt-Gurken-Sauce
(Kommt aus der arabischen Küche, leichtes Sommergericht)

Zutaten: 250 g Kichererbsen gekocht (Dose), 2 Knoblauchzehen, Koriandergrün, Blattpetersilie, Zitronensaft, 3 El Mehl, 1 Tl Backpulver, Ras el Hanout (nordafrikanische Gewürzmischung), Salz, Öl

Zubereitung: Kichererbsen auf einem Sieb abtropfen lassen. Knoblauch schälen. Koriander und Petersilie zupfen, waschen und trockenschleudern. Alle Zutaten sowie das Mehl, das Backpulver, Ras el Hanout und Salz mit etwas Zitronensaft in eine Küchenmaschine geben und zu einer glatten Masse verarbeiten. Ca. 30 Minuten ruhen lassen. Aus der Masse gleich große Bällchen formen und diese flach drücken. Auf einem Teller ruhen lassen. In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen, die Falafel darin in ca. 5 Minuten goldbraun und knusprig braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

 

Joghurt-Gurken-Sauce
Zutaten: 1 Salatgurke, 1 Knoblauchzehe, 250 g Griechischer Joghurt, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Gurke waschen, halbieren, Kerne herausschaben und die Gurke fein reiben. Knoblauch schälen und fein hacken. Joghurt, Gurke, Knoblauch vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Bierempfehlung: dunkles Weißbier

***

Mini-Croissant mit Roquefort und Birne
(Für Käse- und Bierfreunde)
Zutaten: 1 Birne, 100 g Roquefort, 1 Blätterteigrolle (Kühlregal), 1 Eigelb


Zubereitung: Birne schälen und das Kerngehäuse entfernen. Birnenfleisch in kleine Stücke schneiden. Den Roquefort in kleine Stücke bröseln und mit den Birnenstücken vermischen. Backofen auf 180° vorheizen. Blätterteig leicht ausrollen. In 16 längliche Dreiecke schneiden. Je eine kleinen Löffel der Füllung an die Basis der Teigdreiecke setzen. Den Rand über die Füllung schlagen und bis zur Blätterteigspitze einrollen, so dass ein kleines Croissant entsteht. Die Enden gut verschließen, damit die Füllung nicht austritt. Croissant auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit dem verquirlten Eigelb bestreichen.Die Croissants ca. 20 Minuten backen.
Bierempfehlung: Heller Weizenbock, heller Bock, Maibock, Imperial Pale Ale

 

***


Pulled Pork mit Apfel-Tomaten-Sauce
(für geübte und geduldige Kochfreunde)

Zutaten: 600 g Schweineschulter ober Schweinenacken, 1 Petersilienwurzel, 1/4 Sellerieknolle, 1 Karotte, 1 Zwiebel, 250 ml Wasser, Öl


Zubereitung:
Fünf bis sechs Stunden vor dem Essen den Backofen auf 120° Ober- und Unterhitze einschalten. 
Das Gemüse waschen, schälen und in Stücke schneiden.
Einen Edelstahltopf mit Öl erhitzen. Fleisch in zwei gleich große Scheiben schneiden und von beiden Seiten anbraten. Gemüse zugeben und mit anbraten. Wasser zufügen und aufkochen. Den Topf mit Deckel verschließen und in den Backofen stellen. Nach fünf Stunden Fleisch herausnehmen und auf einem Teller ruhen lassen, warm stellen. Das Röstgemüse für die Apfel-Tomaten-Sauce aus dem Topf nehmen, den Sud auf dem Herd erhitzen.

Apfel-Tomaten-Sauce
Zutaten: 1 Apfel, 1 Dose gestückelte Tomaten, 2 El Tomatenmark, 1 Prise Rauchsalz, 1 Prise Zucker, 1 El Obstessig, 150 ml Pils

Zubereitung: Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden.
Apfel, Tomaten, Tomatenmark, Rauchsalz, Zucker, Obstessig, Pils zum Röstgemüse-Sud dazugeben und alles gut durchkochen.
Mit Salz abschmecken. 
Das weiche Fleisch mit zwei Gabeln in Fasern auseinander zupfen und mit der Sauce servieren.
Bierempfehlung: Dunkles Bier, Rauchbier, Porter

(Quelle: Rezepte und Fotos: Bayerischer Brauerbund)

 

Weitere Informationen:
www.bayerisches-bier.de