LVBM: Wenn Freunde zum Essen kommen: „Millirahmstrudel“

 

 

 

Millirahmstrudel
Rezept für 10 Personen
Zubereitung: 50 Minuten
Backzeit: 50 Minuten

 

Für den Teig: 200 g Mehl, 1 Prise Salz, 2 EL Öl, 1 Eigelb, Mehl zum Ausziehen

Für die Füllung: 1/2 unbehandelte Zitrone, 90 g zimmerwarme Butter, ca. 75 g Butter zum Bestreichen, 90 g feinster Backzucker, 3 Eier, 3 Eigelbe, 300 g Magerquark, 225 ml Sauerrahm (10%), 40 g Mehl, 3 EL gemahlene Haselnüsse

Für den Guss: 125 ml Milch, 125 ml Sahne, 3 EL Zucker, 2 Eier, Puderzucker zum Bestäuben

Außerdem: Backpapier, 1 Reine oder Bräter, Butter für das Backpapier

Zubereitung: Für den Strudelteig Mehl, 1 Prise Salz, Öl, Eigelb und 90 ml lauwarmes Wasser in einer Schüssel mischen – dabei sollten alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Den Teig mindestens 5 Minuten kräftig durchkneten, dann den Teig mit gleichmäßigen, kreisenden Bewegungen der ineinander verschränkten Hände zu einer Kugel formen, bis die Oberfläche samtig glatt ist. Mit wenig Öl bestreichen, mit Folie abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.

Für die Füllung die Zitrone heiß abwaschen. 1 TL Schale abreiben. Butter mit 1 EL Zucker, einer Prise Salz und der Zitronenschale weiß-schaumig aufschlagen. Die Eier trennen, 6 Eigelbe nach und nach unter die Butter rühren. Quark in einem Geschirrtuch ausdrücken, ebenfalls unter die Masse rühren. Sauerrahm und Mehl zufügen. Eiweiß mit 75 g Zucker aufschlagen und unter die Quarkmasse heben.

Backofen auf 160 °C (Umluft: 140 °C) vorheizen. Ein großes Tischtuch ausbreiten, mit Mehl bestäuben. Den Teig erst ausrollen, dann nach allen Seiten dünn ausziehen. Dazu mit dem bemehlten Handrücken unter den Teig greifen, mit dem zweiten Handrücken ebenfalls unter den Teig greifen und vorsichtig Richtung Tischkante ziehen. Von allen Seiten wiederholen, bis der Teig sehr dünn ist, dicke Teigränder abschneiden. Restliche Butter zerlassen. Den Teig mit Butter bestreichen und mit Haselnüssen bestreuen, quer halbieren. Die Füllung jeweils entlang einer Längsseite in einem schmalen Streifen auf den beiden Teigstücken verteilen, dabei 3 cm Abstand zum Rand halten. Die beiden Strudel einrollen, die Enden nach unten umschlagen. Eine lange Reine oder einen kleinen Bräter mit einem gebutterten Backpapier auslegen. Die beiden Strudel nebeneinander in die Reine legen. 45-50 Minuten backen.

Für den Guss restlichen Zucker mit den Eiern verrühren. Milch und Sahne aufkochen und unter Rühren zu den Eiern geben. Nach 25 Minuten Backzeit gleichmäßig über den Strudel verteilen. Den Millirahmstrudel nach 40 Minuten und wenn er aus dem Ofen kommt mit flüssiger Butter bestreichen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.
 

 

Rumrosinen-Löffelbiskuit-Mascarpone-Eis (Foto: oben)
Rezept für 10 Personen
Zubereitung: 20 Minuten
Ruhezeit: 24 Stunden

 

Zutaten: 50 g Rosinen, 3 EL Rum, 500 ml Vanillesauce, 250 g Mascarpone, 250 g Joghurt, ½ unbehandelte Zitrone, 80 g Löffelbiskuits

Zubereitung: Rosinen mit 3 EL Rum übergießen und 24 Stunden ziehen lassen. Vanillesauce mit Mascarpone und Joghurt glatt verrühren. Zitronenschale abreiben und mit den Rosinen zugeben. Löffelbiskuits grob zerbröseln und zufügen. In der Eismaschine gefrieren lassen.
(Quelle: Rezeptee und Foto: Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM)

Weitere Informationen:
www.milchland-bayern.de

Titelbild: Millirahmstrudel. Foto: Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM)