BBV: Landfrauen halten regionale und saisonale Ernährung hoch

 

 

„Bei allen Ernährungstrends ist eine vielfältige Ernährung aus regionalen und saisonalen Erzeugnissen die Ernährungsform, die die längste Zeit vorherrschend ist“, sagte Landesbäuerin Anneliese Göller am 10. November 2015 vor dem obersten Gremium der Landfrauen, dem Landesausschuss, in Herrsching. Dort diskutierten die TeilnehmerInnen über Ernährungstrends im 21. Jahrhundert. „Schon immer haben die Menschen das gegessen, was in ihrer Umgebung gewachsen ist und reif war. Schon immer haben sie Tiere gezüchtet und gehalten, die in ihre Region passen, für die sie Futter erzeugen konnten.“

Für die regionale Ernährung sprechen nach Auffassung der Landfrauen gleich viele Gründe. Sie stärkt die heimische Landwirtschaft, fördert die regionale Wirtschaftskraft, die Lebensmittel sind angesichts kurzer Transportwege frisch und stecken obendrein voller guter Inhaltsstoffe. Zudem bietet regionale Ernährung die Chance, die Vielfalt der Natur und des Geschmacks zu erhalten, zum Beispiel durch den Anbau alter Sorten.

„Unsere Lebensgewohnheiten ändern sich, neue Ernährungstrends sprießen wie Pilze aus dem Boden. Dabei liegt das Gute doch so nah!“, betont die Landesbäuerin und wirbt für heimische Nahrungsmittel je nach Saison. „Alles zu jeder Zeit – das ist nicht mehr schick! Vielmehr gilt: Gutes zu seiner Zeit!“

Welche Trends die Zukunft der Ernährung bestimmen werden, darüber sorachen die Teilnehmerinnen mit Dr. Margareta Büning-Fesel, Geschäftsführender Vorstand des aid Infodienstes. „Pflanzen werden in unserer Ernährung eine zunehmend größere Rolle spielen, aber wir werden weiterhin Fleisch essen“, blickte sie voraus und stellte einige Trends in der weltweiten Ernährung vor: Vegan, vegetarisch, „Frei von“, Transparenz, der gesunde Snack – Fast Good statt Fast Food. „Der Protein-Boom wird weitergehen“, sagte Büning-Fesel, „Quellen werden neben tierischen Erzeugnissen auch Insekten und Hülsenfrüchte sein.“
(Quelle: Bayerischer Bauernverband/bbv)

Weitere Informationen:
www.bayerischerbauernverband.de

Titelbild: Landesbäuerin Anneliese Göller (Mitte) plädiertee für „eine vielfältige Ernährung aus regionalen und saisonalen Erzeugnissen.“ Foto: bbv