Brauerei Kitzmann mit alkoholfreiem Kellerbier

Neu im Regal: Bei der Erlanger Brauerei ist es gute Tradition, immer neue Bierspezialitäten zu brauen, die dem zeitgemäßen Gaumen entsprechen. Nach der erfolgreichen Markteinführung des alkoholfreien Weißbieres im vergangenen Jahr, präsentierte Brauereichef Peter Kitzmann in der BräuSchänke das neueste, an der Südlichen Stadtmauerstraße nach handwerklicher Braukunst eingebraute Produkt: das alkoholfreie Kellerbier.

Mit dem alkoholfreien Kellerbier erweitert die Brauerei ihr Sortiment, das jetzt 16 Biersorten umfasst, um ein alkoholfreies untergäriges Bier. Es ist ist reich an Mineralien und Vitaminen, hat aber mit 105 kcal je 0,5l-Flasche nur halb so viel Kalorien wie das alkoholhaltige Kellerbier. Das alkoholfreie Weißbier ist mit 115 kcal je Flasche nur ein geringfügig nahrhafter. Die Farbe und der feine Hefeschleier erinnern an die alkoholhaltige Variante. Beim Einschenken nimmt der Bierkenner ein erstes Hopfenaroma wahr, das beim Antrunk harmonisch von einer süßlichen Malznote begleitet wird, ehe der Hopfen in einer im Hintergrund bleibenden Bitterkeit ausklingt. Das alkoholfreie Kellerbier ist ab sofort im gut sortierten regionalen Getränkefachhandel erhältlich.
 

Bildtext (r.): (v.l.): Bei der ersten offiziellen Verkostung des neuen Kitzmann alkoholfreien Kellerbieres stoßen Braumeister Benjamin Kloos, Peter Kitzmann, Bierkönigin Doris I. und 2. Braumeister Stefan Herz (v.l.) miteinander an.

Weitere Informationen:
www.kitzmann.de

Titelbild (v.l.): Bierkönigin Doris I. Bei der Präsentation des esten alkoholfreien Kellerbieresder Brauerei Kittzmann