Katja Mutzenbach: „KronfleischKüche – Kochen wie im Weissen Bräuhaus von Aventinus bis Zunge“

Das pfundige Buch (bringt jede normale Küchenwaage zum Erlahmen) hat es in sich. Aber: Mit dem schwergewichtigen Werk kann man nicht nur Kochen, sondern sich auch schmunzelnd unterhalten lassen.

 

Bildtext: Aus dem Kochbuch
Semmelknödelcarpaccio

 

Zahlreiche Mitarbeiter haben die „KronfleischKüche“ mit ihrem Wissen bereichert. So etwa Carlo Schneider mit seinen unterhaltsamen Illustrationen, einer Bild gewordenen Geschichte von dem kleinen Max und seinem Großvater. Die beiden entdecken denn auch gemeinsam die Alt-Münchner Gastlichkeit im Weissen Bräuhaus.

Weissbierbraumeister Georg VI Schneider und Firmenchef von Schneider Weisse, setzt mit seinem profunden Weissbier-Wissen umfassende Weissbier-Akzente, die der „KronFleischküche“ die richtige Würze verleihen. Und schließlich gibt Josef Nagler, Küchenleiter vom Weissen Bräuhaus, zusammen mit seinem Küchenteam Einblicke in die Kronfleischküche.

Bildtext: Aus dem Kochbuch
Schweinsleber im Speckmantel

 

Neben Dressings und Saucen, Suppen und Beilagen spielen natürlich die Spezialitäten aus der Kronfleischküche die Hauptrolle. Da findet der interessierte Leser, welche Gerichte sich mit „Backerl“ oder „Hirn“, „Kutteln“ oder „Leber“, „Schweinsohren“ oder „Stierhoden“ (ja, auch der!) sowie mit „Zunge“ oder „Innereien“ zubereiten lassen.

Brikada-Bewertung: Die Wiederentdeckung der Münchner Kronfleischküche! Für alle, die Küchentradition, Regionalität und Ursprünglichkeit suchen und zu schätzen wissen. Liebenswürdig nachlesbar gemacht mit jeder Menge Anregungen zum Nachkochen auch daheim.
Nicht zuletzt: Ein Kompliment an die Autorin. Ihr Erstlingswerk ist eine Ode an die bayerische Kronfleischküche! 
Brigitte Karch

Über das Weisse Bräuhaus:
Die Weisses Bräuhaus München GmbH wurde 1872 von Georg I. Schneider in München gegründet. Er war der erste Bürgerliche, der von König Ludwig II. das Recht erwarb, Weissbier brauen zu dürfen. Heute befindet sich die Brauerei bereits in der sechsten Generation im Besitz der Familie Schneider. Stammhaus ist nach wie vor das Weisse Bräuhaus in München im Tal. Seit 1946 braut Schneider Weisse in den Räumen der ältesten Weissbierbrauerei der Welt, gegründet 1607, im niederbayerischen Kelheim.

Katja Mutzenbach: „KronfleischKüche – Kochen wie im Weissen Bräuhaus von Aventinus bis Zunge“, 288 Seiten, Format: 28 x 28 cm, 180 Bilder, gebunden, 34,95 Euro, ISBN 978-3-00-042941-5; Erhältlich ist die "Kronfleischküche – Kochen wie im Weissen Bräuhaus von Aventinus bis Zunge" im Weissen Bräuhaus München im Tal, im Internet oder über Amazon.de.

Weitere Informationen:
www.weisses-brauhaus.de

Bei Amazon kaufen