Jetzt wird’s zünftig: Mit dem Raclette Würzer von Ostmann

Ein Klassiker der Alpenküche ist Raclette. In heißen Pfännchen schmelzen cremige Käsescheiben, die von Leckerbissen wie Senffrüchten, Essigzwiebeln, sauren Gurken und Pellkartoffeln begleitet werden. Die modernen Raclettegeräte verfügen oftmals über eine Steinplatte, auf der zusätzlich noch dünne Fleischstreifen gebrutzelt werden können. So lassen sich mit dem Raclette Würzer – zum Beispiel von Ostmann – einfach und schnell am Tisch Käsescheiben wie auch die anderen Raclette Zutaten verfeinern und abschmecken.

Käsefondue, ein zart schmelzender Gaumenkitzel aus pikanten Käsesorten wie Appenzeller und Emmentaler, Weißwein und Kirschwasser zubereitet, wird traditionell mit Weißbrotwürfeln serviert.

Dazu empfehlen sich als Beilage eingelegte Gurken, Silberzwiebeln und Bündner Fleisch. Pikant abgeschmeckt wird dieses Schweizer Nationalgericht mit dem Ostmann Raclette Würzer, der das Käsearoma perfekt unterstreicht.

 

Bildtext (r.): Der Raclette Würzer überzeugt als aromatische Komposition aus Pfeffer, Muskatnuss, Zwiebeln, Petersilie, geräucherter Paprika, Knoblauch und Rosa Beeren. Er passt zu Käsegerichten wie Fondue oder Raclette, aber auch gut zu Käsesuppen sowie -soufflés. Foto: Ostmann

 

Weitere Informationen:
www.so-schmeckts.de
www.ostmann.de