Irish Beef: Rinderragout mit Schwarzbier


Irish Beef ist in vielen deutschen Supermärkten erhältlich und leicht am Bord Bia Qualitässiegel zu erkennen. Das Kürzel steht für „Irish Food Board Beef and Lamb Quality
Assurance Scheme“.

Rinderragout mit Schwarzbier
Zutaten für 4 Personen: 675 g Suppenfleisch zum Beispiel vom irischen Rind (Oberschale oder Schulter), in 5 cm große Würfel geschnitten, 1¼ l Schwarzbier, 2 EL Olivenöl, 2 Schalotten, fein gehackt, 1 Knoblauchzehe, zerdrückt, 1 EL frischer Thymian, gehackt, 2 Lorbeerblätter, 2 EL Mehl, 1 EL Tomatenmark, 200 ml Hühnerbouillon, 50 g Gerstengraupen, 1 Sellerieknolle, in 4 cm große Würfel geschnitten, 2 Möhren, in 4 cm dicke Scheiben geschnitten, 1 große Pastinake, in 4 cm große Würfel geschnitten, Salz und schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen, Lorbeerblätter und Thymianzweige zum Garnieren

Vorbereitung am Vortag:
Irisches Rindfleisch in eine nichtmetallische Schüssel geben und 300 ml Schwarzbier angießen. Mit Frischhaltefolie
bedecken, in den Kühlschrank stellen und bis zu 24 Stunden marinieren lassen.

Zubereitung:
Den Ofen auf 150°C vorheizen. Das Öl in einem Schmortopf mit Deckel erhitzen. Das marinierte Rindfleisch aus der
Schüssel nehmen, mit Küchenpapier abtupfen und in den erhitzten Schmortopf geben. Für 3 bis 4 Minuten von allen
Seiten kräftig anbraten. Das Rindfleisch mit einer Schöpfkelle aus dem Schmortopf nehmen, in eine Schüssel geben und beiseite stellen.

Schalotten, Knoblauch, Thymian und Lorbeerblätter in den Schmortopf geben und 3 bis 4 Minuten anbraten, bis die
Schalotten weich, aber nicht angebräunt sind. Das Mehl unterziehen und das Gemüse ca. 1 Minute weiterschmoren
lassen. Falls sich am Topfboden Satz bildet, diesen mit einem Holzlöffel abschaben.

Das Tomatenmark mit dem übrigen Schwarzbier und der Hühnerbouillon einrühren und zum Köcheln bringen. Das Rindfleisch mit den Gerstengraupen zugeben und kräftig würzen. Den Topf zudecken und das Rindfleischragout 1,5 Stunden im Ofen schmoren lassen.

Danach Sellerie, Karotten und Pastinake zugeben und weitere 40 bis 60 Minuten im Ofen schmoren lassen, bis das Fleisch und das Wurzelgemüse butterzart sind, aber noch nicht zerfallen. Aus dem Ofen nehmen, mit Thymianblättchen und Lorbeer garnieren und sofort servieren. Als Beilage eignet sich knuspriges Brot.
Zubereitungszeit: ca. 3 Stunden
(Quelle: Irish Beef)

Weitere Informationen:
www.irishbeef.de