Homann Rezept-Wettbewerb „Mein Leckerster für Deutschland“


Der bereits das zweite Jahr in Folge ausgetragene Wettbewerb „Mein Leckerster für Deutschland“ erreichte 2013 mit über 25.000 Rezepteinsendungen eine gewaltige Resonanz. Zehn Finalisten wurden von den Verbrauchern bei einer Online-Abstimmung bis in das Finale gewählt. Anschließend kürte eine Fachjury das leckerste Rezept. Von Homann produziert und von Barbara Schöneberger im TV beworben, ist „Andreas’ Kartoffelsalat“ seit Anfang August im Handel erhältlich.

Die neue Sorte trägt den Namen des kulinarisch begabten Gewinners Andreas Hohmann aus Nordhausen in Thüringen. In Sachen Geschmack war seine Kartoffelsalat-Komposition mit Kartoffelwürfeln, Kochschinken und Apfel der Konkurrenz am Ende eine Gabelspitze voraus.

brikada-Bewertung: Über Geschmack lässt sich bekanntlich vortrefflich streiten. Andreas’ Kartoffelsalat kommt bodenständig-rustikal daher. Während die Kartoffelwürfelchen genügend Biss haben, könnten es mehr Apfelstücke sein, immerhin bilden sie zur Erdknolle bekanntlich einen angenehmen geschmacklichen Kontrast. Der frische Geruch und die nicht zu flüssige Konsistenz entsprechen den gesetzten Erwartungen. Der Portionsbecher beinhaltet 700 g und reicht damit spielend für 3 bis 4 Portionen. Bei Riesenhunger verputzen 2 Personen den Inhalt. Der Preis/pro Packung liegt bei 2,99 Euro UVP.
(bk)

Dazu passen: Abgebräunter Leberkäse oder Grillwürstchen.
Getränkevorschlag: Apfelsaft-Schorle, gut gekühltes Pils

Weitere Informationen:
www.homann.de

Bildtext: Seit August ergänzt „Andreas’ Kartoffelsalat“ mit Kochschinken & Apfel das Homann „heute“-Sortiment. Die ansprechend designte Papp-Banderole mit dem Portrait des sympathischen Gewinners strahlt eine persönliche Note aus.