Ustersbacher Alkoholfrei: Hähnchen „Ustersbacher Art“


Beim Ustersbacher Alkoholfrei handelt es sich um ein alkoholfreies Hefeweizen, goldfarben, naturtrüb und angenehm fruchtig im Geschmack, aber nicht karamalzig süß wie viele andere alkoholfreie Weizenbiere. Der Schaum ist absolut cremig und vermittelt ein feines Aroma, das zum Genießen einlädt.

Ustersbacher Alkoholfrei ist das perfekte Getränk für alle, die auf Alkohol verzichten wollen, denen aber Wasser zu fad und Limonade zu süß ist. Als isotonisches Getränk ideal nach körperlicher Anstrengung oder Sport. Mit 40% weniger Kalorien als ein „normales“ Weizenbier auch in dieser Hinsicht eine leichte Erfrischung – mit einer Menge wertvoller Vitamine wie B12 und Folsäure.
Nicht nur im Sommer ideal zu allem Gegrillten, zu Geflügel, hellem Fleisch sowie Teigwaren und Käse.

Hähnchen „Ustersbacher Art“
1 Brathähnchen (möglichst aus Freilandhaltung, in idealer Weise direkt vom Bauernhof) waschen, trocknen und innen sowie außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Etwas frische Petersilie in die Bauchhöhle stecken und das Hähnchen knusprig anbraten, dann aus dem Topf heben.

1 große Zwiebel und einen Bund Suppengrün hacken und im Bratfond anbraten. Anschließend ¼ Liter Wasser und ¼ Liter Ustersbacher Alkoholfrei dazugießen. Das malzige Aroma rundet den Fond perfekt ab, die feine Hefe der naturtrüben Spezialität macht die Soße sämig. Das Hähnchen wieder einlegen und das Ganze eine ¾ Stunde schmoren.

Das Hähnchen herausgeben und zerteilen. Die Schmorflüssigkeit passieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 40 g Butter darunter rühren, dann mit dem zerteilten Hähnchen servieren. Dazu passen ein knackiger bunter Salat oder Kartoffeln in beliebiger Zubereitungsart.

Getränketipp: Dazu passt in hervorragender Weise ein helles Hefeweizen oder das bereits zum Kochen verwendete „Ustersbacher Alkoholfrei“ im passenden Glas.

Weitere Informationen:
www.ustersbacher.com