Karl Blessing Verlag: Die Suppe des Herrn K.


Der englische Fotograf und Maler, Mark Crick, brilliert mit Parodien auf Texten von Größen der Weltliteratur rund um 15 Rezepte, begleitet von stilgerechten Illustrationen. Dabei lässt der Autor selbst die alten Griechen mit Homer und das Mittelalter mit Chaucer nicht aus und vergisst auch die deutsche Literatur nicht mit Kafkas Suppe oder Thomas Manns Rösti. Er parodiert zwar, aber auf respektvolle Weise. Und wer nicht nur Literatur-Fan ist, sondern auch gerne kocht, wird entdecken: die Rezepte gelingen sogar! Inzwischen lacht und kocht man mit dem amüsanten Büchlein bereits in 14 Ländern.

Mark Crick “Die Suppe des Herrn K. Eine vollständige Geschichte der Weltliteratur in 15 Rezepten”, aus dem Englischen übersetzt von Walter Ahlers, 112 Seiten mit 15 farbigen Illustrationen des Autors, geb., ISBN 3-89667-313-0, 12,40 Euro, Karl Blessing Verlag München,
brä

Bei Amazon kaufen