Paulaner Bräuhaus: Willkommen zum “Schwarzen Zwickl”-Genuß!


Freunde hausgebrauter Bierspezialitäten finden beispielsweise im Paulaner Bräuhaus in München besonders schmackhafte Biere. Jetzt, während der kühlen Jahreszeit, erfreut sich hier bei den Gästen vor allem die hausgebraute Bierspezialität “Schwarzes Zwickl”.

“Schwarzes Zwickl” ist ein hausgebrautes dunkles Bier – mit dunkel geröstetem Malz (bei "normalen" Bieren ist das Malz nicht dunkel geröstet sondern eingefärbt). Der Schaum dieser Bierspezialiät ist elfenbeinfarben und cremig-zart, der Geschmack würzig und malzig, also genau das Richtige für Herbst und Winter. Die Stammwürze beträgt immerhin stolze 13,1% und der Alkoholgehalt liegt mit 5,5% auch im kräftigen Bereich.

Als Marginalie sei erwähnt: Bereits 1889 ” so steht es geschrieben – brauten die Gebrüder Thomas ein erstklassiges naturtrübes Hellbier, das im Volksmund auch Zwickl-Bier genannt wird. Die einzigartige Rezeptur und der vollmundig-würzige Geschmack machen so richtig Lust, sich für diese Bierspezialität Zeit zu nehmen.

Das Thomas Zwickl ist ein untergäriges Hellbier von mattgoldener Farbe, das nicht gefiltert wird und somit alle natürlichen Inhaltsstoffe enthält. Es kommt auf direktem Wege aus dem kupferfarbenen Biertank, dessen Hahn mit einem Spezialschlüssel, einem sogenannten “Zwickl” geöffnet wird, braufrisch in das Glas.

Das “Schwarze Zwickl” hingegen versteht sich gewissermaßen als “kräftigerer Bruder”. Es schmeckt zu Wildgerichten, ebenso wie zu deftigen Brotzeiten oder “Kasspatz’n”.