REWE kommt mit „frei von“-Produkten auf den Markt


Ofenfrische Pizza, knuspriges Brot oder süße Torte: Für viele ein echter Hochgenuss, für manchen jedoch ein absolutes „No-Go“. Anderen wiederum drückt der Bauch nach dem Verzehr von Milch und Milchprodukten.

Diese Reaktionen können bedingt sein durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Intoleranzen. Für die Betroffenen bedeuten sie immer eine Umstellung der Ernährung, denn sie reagieren empfindlich auf bestimmte Lebensmittelinhaltsstoffe wie Klebereiweiß in Getreide (Gluten) oder Milchzucker (Laktose). Die Betroffenen werden von Juckreiz in Mund und Hals, Asthma, Hautreaktionen und vor allem Magen-Darm-Reaktionen geplagt. Sie müssen daher diese Lebensmittel dauerhaft meiden.

Doch aufgrund der Vielzahl von Lebensmitteln ist anfangs gar nicht klar, welche Stoffe der Körper nicht mag. Da braucht es manchmal fast detektivische Akribie (und einen hartnäckigen Arzt), bis die Diagnose zweifelsfrei feststeht. Anschließend geht es dann an die Umstellung des Speiseplans.

Zur Einführung werden rund 30 „frei von“-Artikel angeboten, geplant sind bis zu 50 Produkte. Das Sortiment reicht von Süßwaren über Molkereiprodukte, gekühlten Convenience bis zu diversen Backwaren und mehr.

Weitere Informationen:
www.rewe.de

(Der Link wurde am 09.05.2012 getestet.)