München: „Bio für Kinder“ schmeckt Kindern und Eltern


Und das ohne große Mehrkosten. Eine Hauptmahlzeit für Kinder kostet durchschnittlich nur um 30 Cent mehr bzw. ein Plus von 27 Euro jährlich. „Bio ist machbar und finanzierbar“, lobt Stephanie Weigel, Projektleiterin von „Bio für Kinder“ und Chefin der Tollwood-Umweltabteilung.

In den vergangenen sechs Jahren kamen 648.000 Essen in Bioqualität auf den Tisch, Münchner Kinderkrippen machten ebenso mit wie Berufsschulen. Professionelle Küchenteams engagierten sich ebenso wie viele Eltern, die begeistert an die Töpfe gingen.

Wie klappt es mit den Kosten? Die „Zauberformel“ heißt: Weniger Fleisch, Kochen nach Saison, Groß- und Sammelbestellungen, weniger vor verarbeitete Produkte. Bei der Verbesserung der Küchenablaufe und der Kostenkontrolle helfen professionelle Küchenmanager.

Bio gewinnt immer mehr Freunde. Laut „Ökobarometer 2012“ des Bundesernährungsministeriums finden mehr als 90 Prozent der Bürger Biokost für Kitas und Kindergärten sehr wichtig bzw. wichtig. München will die Bio-Strategie für den Nachwuchs weiter ausbauen.

Wie prima „Bio“ funktioniert und wie viel Spaß es macht, bewiesen kochbegeisterte Teenager in „Ziemann’s Kochschule“ mit einem tollen Menü aus 100 % Bio: Spinatspätzle mit Tomatensoße, Rohkost mit Quark-Kräuter-Dip, Semmelknödeln mit Gemüse-Sahne-Soße und einem wunderbar lockeren Apfelschnee als Dessert. Carola Petrone von „Il Cielo“ Frischkochküche für Kinder, Weßling, führte dabei Regie, was aber eigentlich gar nicht nötig war, denn, so sagt sie: „Kinder legen beim Kochen richtig Power vor, sie stellen wunderbare Fragen und beschäftigen sich wirklich mit der Sache.“ Der klare, unverstellte Geschmack von Kindern verlange ein klares Kochen. „Man muss zur Basis des Kochens zurückgehen und Bio einfach ausprobieren, dann merken wir, welche Fülle uns zur Verfügung steht.“
Text und Foto: Doris Losch

Bildunterschrift: Haben Spaß beim Bio-Kochen in Ziemann’s Kochschule (v.l.): Joshua, Fidel, Carola Petrone von der Frischkoch-Küche für Kinder "Il Cielo", Louis, Sara und Clara.