Paulaner: Saibling mit karamellisiertem Spargel und Zitronenkräutern


Zutaten für 4 Personen:
FISCH: 400g Saiblingsfilets ohne Haut und ohne Gräten, Saft von einer halben Zitrone, 30ml Olivenöl, Salz, Pfeffer

SPARGEL: 16 Spargelstangen weiß, bissfest gegart, 20 g Butter, Salz, Puderzucker, Chiliflocken

ZITRONENKRÄUTER: 100g gemischte Kräuter wie Minze, Zitronenmelisse, Kerbel, Petersilie, Kresse, Stangensellerie, Basilikum, Rucola …

MARINADE: 30 ml Weißbier0, 5 TL Löwensenf, 60 ml Olivenöl, ca.10 ml Balsamico weiß
1 TL Honig, Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft und -abrieb

ZUM ANRICHTEN
4 St. Radieserl in Scheiben

UND SO WIRD`S GEMACHT:
VORBEREITEN:
Alle Kräuter gut waschen, trocknen und grob zerkleinern, Zitrone mit warmem Wasser
waschen und trocken reiben.

SAIBLING
Saiblingsfilet mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen, in Olivenöl glasieren, mit Salz und etwas Chili würzen.

SPARGEL KARAMELLISIEREN
Spargel auf etwa 8 Zentimeter Länge kürzen, in Butter und Puderzucker glasieren, würzen mit Salz und etwas Chili.

MARINADE
Alle Zutaten für die Marinade verrühren, abschmecken.

Fertigstellen und Anrichten
Sailblingshaut abziehen, Filets auf karamellisiertem Spargel mit Radieserl und den
marinierten „Zitronenkräutern“ anrichten.

TIPP:
Es eignet sich auch anderer Fisch für diese Zubereitungsart. Wer aber gar keinen Fisch mag, macht‘s mit Poulardenbrust – diese dann aber a bisserl länger garen!

GETRÄNKEVORSCHLAG: Die frisch-fruchtige Zitronennote zu den doch etwas herben Kräutern (die wir ja fast wie einen Salat servieren) in der Kombination mit Spargel und Fisch passt exzellent zum trendigen Paulaner Weißbier-Zitrone Alkoholfrei. Oder anders gesagt, das Wei-Zi geht (fast immer) perfekt mit leichter, raffinierter Küche.
Quelle: Rezept: Andreas Geitl, Küchendirektor im Paulaner am Nockherberg, www.geitl.de

Weitere Informationen:
www.paulaner-brauerei.de

(Der Link wurde am 29.06.2012 getestet.)

Foto: Paulaner

KENNWORT: DAS ZISCHT! WEI-ZI!